.

Simulatorenfans können sich freuen: Der mobile Markt wird von den Entwicklern immer weiter ausgebaut. Somit könnt ihr jetzt auch unterwegs, während ihr auf Bus und Bahn wartet, die Verletzten Personen auf der Autobahnauffahrt bergen und weitere Container-, Fahrzeug- und Kleinbrände löschen. 

Die Entwickler rund um Crenetic versprechen, in der App keine Mikrotransaktionen und Werbung einzubinden. Dafür hat die App allerdings auch ihren Preis: Während iOS-Nutzer nur $2.99 USD (umgerechnet 2,44€ - Stand: 23.03.2018) zahlen, müssen Android-User 3,49€ blechen. Folgende Features bietet Notruf 112 auf den mobilen Geräten:

  • Nimm Notrufe in der Leitstelle entgegen
  • Rücke zu unterschiedlichen Einsätzen aus
  • Nutze Sonderrechte um schnell zum Einsatzort zu kommen
  • Einsatzfahrten auf dem Land, in der Stadt und der Autobahn
  • Baue eine Löschwasserversorgung auf
  • Benutze das Schnelllöschsystem
  • Lösche Container- und Kleinflächenbrände
  • Lösche LKW und PKW Brände
  • Lösche von der Drehleiter aus schlecht einsehbare Brände 
  • Bekämpfe Wohnungsbrände durch einen Innenangriff
  • Gib Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen
  • Benutze die Kettensäge bei Baumsägeeinsätzen
  • Schütze die Umwelt gegen Ölspuren und Ölflecken
  • Sammle Erfahrungspunkte und Steige im Dienstrang auf
  • Schalte nach und nach neue Einsatzfahrzeuge frei

 

Den Link zur App findet ihr hier: Google Play Store | App Store

 

Ein Video, das erste Gameplay-Aufnahmen in der App zeigt, gibt es hier:


Tipp: Mit der Google Umfrage-App für Android (und iOS) könnt ihr durch Umfragen innerhalb Sekunden Guthaben für euer Google Play-Konto erhalten. Nach einiger Zeit kommt dort ziemlich viel zustande, sodass ihr innerhalb weniger Wochen Notruf 112 kaufen könntet, solltet ihr die App mal ausprobieren, aber kein Geld investieren wollen.

 

Quelle: Aerosoft Newsbereich, abgerufen am 23.03.2018