.

Was bei EA-Städtebausimulatoren wie SimCity 4 oder 2013 in der Kernversion vorhanden war, wird in Cities Skylines bald mit einer Erweiterung ergänzt: Katastrophen. Im ersten Entwicklertagebuch-Artikel gehen die Entwickler von Colossal Order speziell auf den Meteoriteneinschlag und den damit verbundenen und möglichen Rettungsmaßnahmen ein. Vorab sei zu erwähnen, dass es später natürlich noch mehr Katastrophen-Szenarios und verbesserte Service-Systeme geben wird. Allerdings hat man sich hier erstmal auf das beschränkt, was schon implementiert wurde und auch schon funktionstüchtig ist.

 

[IMG]

 

Ein Meteorit kann beeindruckend sein, allerdings auch nur solange, bis er den Boden trifft. In Cities Skylines steckt in dem Meteoriten ein komplexes System. So gibt es nicht nur einen Meteoriten in einer festen Größe. Stattdessen variiert die Größe des "Steins" auf einer Skala von 1 bis 10. Während 1 möglicherweise nur kleinere Brände und Schäden verursacht, hinterlässt 10 große Schäden in der Stadt. Auch hier brechen Brände aus, sämtliche Einrichtungen und Straßen rund um den Einschlagsort werden kompromisslos vernichtet und das künftige Stadtbild wird neben Häuserschluchten von einem neuen Krater mitgeprägt. Dieser verschwindet im Spielverlauf auch nicht mehr, sodass man das Gelände selbst mit den Terrain-Tools wieder in den Ursprungszustand versetzen muss, wenn er weg soll. Andererseits kann man den Krater aber auch so herrichten, dass er in der Stadt zur Attraktion wird.

 

 

Bevor man sich aber Gedanken über die Zukunft des Kraters machen kann, bleiben erstmal die Brände, die gelöscht werden müssen. Momentan ist es in Cities Skylines so, dass nur ein Haus brennt und sich der Brand auch nicht auf weitere Gebäude oder Bäume ausweiten kann.  Mit "Natural Disasters" wird sich dies allerdings ändern.

Das Problem besteht nun darin, dass Einsatzkräfe Einsatzorte mit Fahrzeugen durch mögliche Zerstörungen der Straßen oder durch Wälder nicht mehr erreichen können. In solchen Fällen kommen hier jedoch Helikopter als Lösung ins Spiel. Feuerwehr-Helikopter sind in der Lage, Brände zu bekämpfen. Die entsprechenden Stationen können seperat von den bereits bekannten Feuerwehr-Stationen platziert werden. Es empfielt sich, das Depot in der Nähe von natürlichen Gewässern zu plazieren. Helikopter fliegen vom Depot nämlich erst zu einer Wasserstelle, um dort Löschwasser zu erhalten. Erst dann geht es zum Brand, um diesen zu löschen.

 

[IMG]

 

Helikopter wird es auch für die Polizei, die Ambulanz und die neue Katastrophen-Hilfseinheit geben. Selbstverständlich hat jeder Hubschrauber seine entsprechenden Funktionen:

  • Ambulanzhubschrauber: Verletzte Personen werden in schwer zugänglichen Gebieten aufgesammelt und in das nächstgelegende, unbeschädigte Krankenhaus gebracht
  • Hubschrauber der Katastrophen-Hilfseinheit: Suchtrupps werden in schwer zugängliches Gebiet gebracht. Die Suchtrupps bestehen aus Menschen und Hunden und versuchen, weitere Menschen unter Schutt zu finden, damit diese lebend zum Krankenhaus gebracht werden können
  • Polizeihubschrauber: Katastrophen sind eine willkommende Einladung für Verbrecher, Wohnungen zu plündern. Mit den Hubschraubern kann die Polizei jedoch Präsenz zeigen, wenn auch das Einsammeln von Verbrechern damit nicht möglich ist

 

Auch abseits der Katastrophenfälle wie ein Meteoriteneinschlag können die Hubschrauber verwendet werden, wenn der Verkehrsfluss dafür sorgt, das Bodeneinheiten nicht schnell genug am Zielort ankommen würden. Momentan arbeiten die Entwickler noch daran, dass das Spiel mit einem System selbst entscheiden kann, wann der Einsatz von Bodeneinheiten oder von Helikoptern geeigneter ist. Dabei müssen die Entwickler jedoch auch darauf achten, dass nicht zu wenige Einsatzfahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind und zu viele Rettungshubschrauber verwendet werden. Zu wenige Rettungswagen würden die Verkehrsdichte auf den Straßen senken, was dann zur Folge hätte, dass wieder mehr Rettungsfahrzeuge auf die Straßen geschickt werden und sich die Verkehrsdichte erhöht. Erhöhte Verkehrdichte sorgt dann wieder dafür, dass Helikopter überwiegend genutzt werden und Rettungswagen nach und nach zurückkehren. In diesem Falle würde sich das ganze dann im Kreis drehen und eine ungewollte Pendelbewegung wäre perfekt.

 

[IMG]

 

"Natural Disasters" wird neben Meteoriten und den neuen Möglichkeiten bei den Services auch weitere Neuerungen mit sich bringen. Auf diese möchte Colossal Order in weiteren Entwicklertagebüchern eingehen. Natürlich werden wir auch hier über die neuen Erkenntnisse berichten!

 

 

Quelle
forum.paradoxplaza.com


Impressum | Über uns | Unsere Partner | Datenschutz | Nutzungsbestimmungen | Kontakt