.

Es ist da - das nächste Update zu OMSI mit der Versionnummer V1.06. In diesem Update werden speziell Fehler behoben, die sich auf die Verwendung von AddOns beziehen. Das gesamte Changelog von V1.06 inklusive der Protokolle letzter Updates gibt es am Ende des Artikels. OMSI muss in der Version 1.01 oder höher installiert sein.

 

 

 

http://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/galerie/4345/omsi_021.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Changelog V1.06

Zur Installation auf eine OMSI 1.01 oder höher -Box- oder Download-Version

===========

Allgemein:
--------------------------------------
* Probleme mit Klimareglern im Stadtbus O305 behoben
* Probleme mit der addon.ini behoben

 

 

Changelog V1.04 / V1.03

#####################################################################################

Neue Befehle:

AI-Listen:
=====================================================================================

Ab sofort ist die Hauptliste ( '[ailist]' ) nicht mehr nötig, es reicht nun bei Verwendung
der neuen Befehle entsprechende AIGroups anzulegen und dabei den direkten Fahrzeugnamen zu verwenden.

Hierzu wurden zwei neue Befehle eingeführt: [aigroup_2] und [aigroup_depot_typgroup_2]

Die Darstellung erfolgt nun spaltenweise (Achtung: Mit jeweils GENAU EINEM Tab-Stop!) nach folgendem Muster:

[aigroup_2]
{Name}
{Hof}
{Pfad} - TAB - {Faktor}
{Pfad} - TAB - {Faktor}
{Pfad} - TAB - {Faktor}
...
[end]

, wobei "Faktor" der Gewichtung dient: Ein Fahrzeug mit dem Faktor 2 erscheint doppelt so häufig wie alle anderen.
Achtung: nur ganze Zahlen zulässig! Keine Nachkomma-Werte!

[aigroup_depot_typgroup_2]
{Pfad}
{Wagennummer} - TAB - {Kennzeichen} - TAB - {Werbung}
{Wagennummer} - TAB - {Kennzeichen} - TAB - {Werbung}
{Wagennummer} - TAB - {Kennzeichen} - TAB - {Werbung}
...
[end]

Hierbei ist zu beachten, dass dieser Befehl so wie der alte [aigroup_depot_typgroup]-Befehl immer
zu einem vorherigen [aigroup_depot]-Befehl gehört. Das Kennzeichen kann - einfach weggelassen werden,
dann kommt automatisch das "übliche" Kennzeichen zur Anwendung.

Das ganze könnte dann so aussehen:

........................................................................................

[aigroup_2]
NormalCars

vehiclesVW_Golf_2AI_VW_Golf_2.bus 7
vehiclesMB_W123_230EAI_mb_w123_230e.bus 5
vehiclesMAN_F90AI_MAN_F90_Wechselbruecke.bus 3
vehiclesMB_W123_230EAI_mb_w123_230e_cab.bus 1
vehiclesVW_T3VW_T3_Van.ovh 1
vehiclesOpel_Manta_Bai_opel_manta_b.ovh 1
vehiclesCitr_BXBX.ovh 4
[end]

[aigroup_depot]
Hof Spandau
Spandau

[aigroup_depot_typgroup_2]
vehiclesMAN_SD200MAN_SD81.bus
1776 Möbel-Hübner (grün, alt)
1776 Moskovskaya
1777 Möbel-Hübner (grün, alt)
1778 Brillen-Müller
1778 Möbel-Hübner (grün, alt)
1779 Möbel-Hübner (grün, alt)
1779 Moskovskaya
1780 Wodka Gorbatschow
1782 Möbel-Hübner (grün, alt)
1784 Lotto Toto Spiel 77
2000 B-MH 1234 Möbel-Hübner (grün, alt)
[end]

(Bitte auch den letzten Möbel-Hübner-Eintrag mit abweichendem Kennzeichen beachten! :) )

=====================================================================================
Einstiege mit Außenöffnung:

[entry]
0

{withbutton}

Der Befehl kommt in der "Passengercabin.cfg" zur Anwendung: Jeder [entry], der mit einem {withbutton} ausgestattet wird,
kann von außen angefordert werden. Die Leute werden also automatisch diesen Eingängen zustreben, weshalb es praktikabel ist,
zusätzlich auch solche Türen mit dem Befehl auszustatten, welche vom Fahrer per Sichtkontakt "angefordert" werden,
sonst laufen die Leute NUR noch zu Türen mit Außentaster!

Verfügt der Bus über keinerlei Eingänge mit diesem Eintrag, verhalten sich die Fahrgäste wie in OMSI 1.01.

Die Türtaster müssen zusätzlich im Script "verkabelt" werden, hierfür gibt es die neuen Fahrzeugvariablen
"PAX_Entry0_Req" und "PAX_Exit0_Req", welche genau diese Funktion übernehmen.

=====================================================================================
(M.V.GetHumanCountOnPathLink)

Dieses neue System-Macro interpretiert den obersten Stack-Wert als Index eines Pfades der PassengerCabin und gibt dann die Anzahl
der Fahrgäste zurück, die sich auf diesem Pfad aktuell befinden. Der Index ist einfach darüber definiert, in welcher Reihenfolge
die [pathlink]-Einträge in der paths.cfg-Datei stehen, wobei die Zählung mit Null beginnt.

=====================================================================================

[texFilter]
3
16

Dieser Befehl wird automatisch in der options.cfg angelegt. Hierüber lässt sich ggf. die anisotroptische Filterung
reduzieren, die standardmäßig so gut wie möglich eingestellt wird:

Der erste Zahlenwert steht für die Art der Filterung:
0 Keine
1 Point
2 Linear
3 Anistrotropisch
6 Pyramidalquad (?)
7 Gaussianquad (?)

Der zweite Wert ist die Qualitätsstufe, mit der gerendert wird.

=====================================================================================

Die Option "Automatische Kupplung" ist gekoppelt mit der neuen Systemvariable (L.S.AutoClutch); hierüber kann das Script umschalten
zwischen manueller und automatischer Kupplung. Programmiert werden muss die automatische Kupplung natürlich scriptseitig.

=====================================================================================
Jahreszahlen:

In die global.cfg-Datei einer Map einfach folgenden Eintrag ergänzen:

[years]
1988
2000

Dann wird stets zufällig eine Jahreszahl zwischen 1988 und 2000 ausgewählt (jeweils inklusive).

=====================================================================================
Spiegelausdehnung:

Der alte Befehl [add_camera_reflexion] wird bei Bedarf ersetzt (muss aber nicht, der alte gilt weiterhin!)
durch [add_camera_reflexion_2], welcher um einen "Radius"-Parameter ergänzt wurde:

[add_camera_reflexion_2]
* x (lateral)
* y (longitudinal)
* z (vertikal)
* dist, d.h. wie weit befindet sich das Auge vor dem Halsgelenk ;-) vgl. Außensicht:
hier ist die Distanz variabel und normalerweise einige Dekameter positiv, sodass
der Mittelpunkt (durch x,y,z) in Form des Busses sichtbar und zentriert ist.
Beim Fahrer sollte der Wert ein wenig negativ sein, da sich der Kopf nicht ums Auge sondern
um eine Punkt, ca. 6cm dahinter dreht ;-)
* sichtwinkel: Bildausschnitt in Grad, für Fahrer normalerweise 52°, normal ist jedoch 45°.
* Normale Sichtausrichtung in Querrichtung in °
* Normale Sichtausrichtung in vertikale Richtung in °
==>> * Radius: Wenn es ein [add_camera_reflexion_2]-Befehl ist: Ausdehnung des Rückspiegels (Radius der umschreibenden Kugel), hiermit wird dafür gesorgt, dass der Spiegel noch gerendert wird,
auch wenn sein Mittelpunkt schon außerhalb des Sichtfeldes ist

Man denke sich also um die Kameraposition eine Kugel mit dem dort eingetragenen Radius. Wenn diese Kugel KOMPLETT AUSSERHALB des Sichtfeldes ist, wird das Render deaktiviert.
Vorsicht! Keine zu großen Radien wählen! Andernfalls könnte es passieren, dass der Spiegel immer mitgerendert wird, auch, wenn das überhaupt nicht nötig ist!

Die Angabe erfolgt wie immer in Metern.

Grundsätzlich sollte diese Funktion nur dann genutzt werden, wenn ein Spiegel mal bei einer bestimmten Sicht "auf der Kippe" steht:
Wenn z.B. typischerweise der linke Außenspiegel knapp zur Hälfte sichtbar ist, aber eben noch nicht gerendert wird, kann man mit einem Radius von ungefähr 0.1 (1 Dezimeter)
diesen Effekt ausgelichen und dafür sorgen, dass der Außenspiegel weiterhin gerendert wird. Gerade bei unwichtigeren Spiegeln wie dem Innenspiegel sollte man lieber auf eine
Ausdehnung verzichten - denn die flüssigste Wiedergabe ist nur dann bei JEDER Performance möglich, wenn nur höchstens ein Spiegel gerendert wird. Ansonsten wird bei aufwändigeren
Szenen wie früher in den ökonomischen Betrieb umgeschaltet, bei dem die mehreren Spiegel nur reihum jeweils einmal gerendert werden, was die schlechtere, ruckelige Darstellung
zur Folge hat.

=====================================================================================
Internet-Texturen:

Neu sind die *.itx-Dateien im OMSITexture-Verzeichnis: Hier kann man abwechselnd eine Adresse zu einer herunterzuladenen Datei und dann
ein Zielverzeichnis im OMSI-Verzeichnis angeben. Beim Start von OMSI werden diese Dateien geprüft und bei Vorliegen einer neueren Textur-Version diese heruntergeladen.
Auf diese Weise ist es bspw. möglich, Werbetafeln mit aktuellen Informationen zu versorgen, die dann jeweils via Internet aktualisiert werden. Der Pfad wird jeweils relativ
zum OMSI-Hauptverzeichnis interpretiert. Interessierte Addon-Entwickler sollten hier eine neue Datei anlegen und nicht die bestehende(n) editieren - es können beliebig
viele itx-Dateien angelegt werden.

Da hierbei alte Dateien ungefragt überschrieben werden können, wurde diese Funktion aus Sicherheitsgründen auf die Dateiendungen *.jpg, *.bmp, *.tga, *.dds und *.jpeg beschränkt.
Andere Dateitypen können deshalb nicht überschrieben werden. Außerdem sind ".." und ":" nicht erlaubt.

=====================================================================================
Neue Kommandozeilen-Einträge:

  • "-savelogs" sorgt dafür, dass die Logfiles ein Datum und eine Uhrzeit angehängt bekommen, wodurch sie nicht mehr gegenseitig überschrieben werden. Dadurch allerdings "müllt" sich das Hauptverzeichnis natürlich zu! Aber allen
    Beta-Testern empfehlen wir diese Option, damit ggf. auf ältere Logfiles zugegriffen werden kann.

  • "-nolog" schaltet das Logging komplett ab.

  • "-logall" weitet das Logging auf sehr viel mehr Einträge aus, die eventuell bei hartnäckigen Fehlern helfen können. Hierdurch verzögert sich der Ladevorgang allerdings erheblich!

  • "-savelogs" und "-logall" können selbstverständlich zusammen genutzt werden, "-nolog" dagegen schließt die anderen beiden Einträge logischerweise aus bzw. macht sie wirkungslos.

#####################################################################################

Features im Detail:

  • 1.03.004 Kopierschut
  • 1.03.006 Problem gelöst: Übernahme des Busses an der Endstelle, die zugleich Abfahrtshaltestelle ist
  • 1.03.006 Problem gelöst: Zugriffsfehler
  • 1.03.008 Fahrgastpendel animierbar
  • 1.03.008 Türweise Anforderung von außen und Haltewunsch
  • 1.03.008 Möglichkeit feste nichtgenerierte Zuordnungsliste für Regs zu Nummern
  • 1.03.010 Fahrgäste gehen bei geschlossenen Türen zu allen Eingängen, die von außen angefordert werden können
  • 1.03.010 Fahrgäste drücken erst (außen), wenn sie fast ganz am Bus drann sind
  • 1.03.016 Triggerliste im Optionsdialogfeld wird erst geladen, wenn nötig, damit der eigentliche Dialogfeldaufruf schneller geht
  • 1.03.016 Anisotropische Filterung standardmäßig maximal
  • 1.03.016 Bäume werden mit "Clamp" gerendert, dadurch über den Bäumen keine Streifen mehr
  • 1.03.016 Rückspiegel werden nur gerendert, wenn ihr Mittelpunkt (Spiegel-Kameraposition) sichtbar ist
    => bessere Performance im "full"-Modus bzw.
    => flüssigere Darstellung im "economic"-Modus
  • 1.03.016 Möglichkeit zur freien Einstellbarkeit des Kennzeichens bei jedem Fahrzeug unabhängig von der Nummer im Auswahlfenster und in den KI-Listen
  • 1.03.018 Realistischere Nachtdarstellung: Weniger Reflexion, mehr Transparenz => Rollbänder leuchtstärker
  • 1.03.018 Problem gelöst: Absturz wenn Wagennummern-spezifische Liste leer/"verbraucht" ist
  • 1.03.020 Neue Option: "Automatische Kupplung" (standardmäßig aktiviert), kann nun auch in den O305-Schaltwagen implementiert werden (siehe dann entsprechendes Update von Rolf)
  • 1.03.022 Parkende Autos haben realistische Massen und Trägheiten
  • 1.03.022 Problem gelöst: Hüpfen nach Fahrplanauswertung
  • 1.03.022 Rückspiegel werden mit festem Seitenverhältnis 16:10 gerendert => sehen fortan bei allen gleich aus, unabhängig vom eigenen Bildschirm-Seitenverhältnis
  • 1.03.022 Problem gelöst: Fahrgaststimmen werden bei Beschwerden während der Fahrt nicht mehr mehrfach kurz versetzt abgespielt
  • 1.03.024 Einführung einer "Ausdehnung" der Spiegel, sodass der Fahrzeugentwickler bestimmen kann, wie lange die Rückspiegel noch aktualisiert werden (auch wenn man z.B. nur einige Pixel im Bildausschnitt hat)
  • 1.03.024 Festlegen eines Zeitraumes für die Karte in Form von Jahreszahlen von-bis: Damit nicht immer alle Karten standardmäßig 1988 spielen! ;-)
  • 1.03.026 Querbeschleunigungskräfte sind durch Kamerabewegung nun ebenso sichtbar wie zuvor die Längsbeschleunigungskräfte
  • 1.03.026 Fehlende Sound-Interface (bei fehlerhafter Initialisierung, z.B. wenn kein Audiogerät angeschlossen ist) erzeugt keinen Absturz mehr
  • 1.03.026 Neue Option: Gedämpfte Tastaturlenkung: Je schneller man fährt, desto langsamer wird die Lenkgeschwindigkeit
  • 1.03.026 Wenn man in der Fahrzeugauswahl den Haken setzt, erscheinen nun sämtliche Nummern, die in der KI-Liste der Map eingetragen sind, also auch solche, die ursprünglich gar nicht für jenes Fahrzeug vorgesehen waren. Außerdem wird automatisch ein eventuell Map-seitig abweichendes Kfz-Kennzeichen eingetragen
  • 1.03.026 Bugfix Editor: Hoffentlich ist jetzt diese böse Fehler behoben, der bisweilen Terrain-Textur-Bemalungen gelöscht hat...?
  • 1.03.028 Zurück genommen, da neueinfügen einer Extra-Option zu aufwändig: Querbeschleunigungskräfte sind durch Kamerabewegung nun ebenso sichtbar wie zuvor die Längsbeschleunigungskräfte
  • 1.03.028 SD200/202-Rückspiegel korrigiert
  • 1.03.028 Bugfix: Fahrplanwechsel an Endstelle beim O305
  • 1.03.028 Bugfix: Soundsortierung
  • 1.03.028A Bugfix: SD202-Busdateien passend zur Version 1.03
  • 1.03.028B In 1.03.028(A) fehlte die aktualisierte OMSI.exe!
  • 1.03.030 Bugfix: Fehlerhafte Soundsortierung beim Start der Karte
  • 1.03.030 Wartehäuschen hat jetzt dynamisch wechselnde Werbungen
  • 1.03.030 Konfigurationsmöglichkeit, dass Texturen beim Start von OMSI gezielt aus dem Internet heruntergeladen werden
  • 1.03.030A Bugfix: Haltestellenhäusschen-Nachtbeleuchtung
  • 1.03.030A Sequentielle Schaltbefehle in den Language-Dateien ergänzt
  • 1.03.030B Content: Ra11 (Rangiersignal mit dem orangen "W") ergänzt
  • 1.03.032 Bugfix: Ladeprobleme mit o3d-Dateien/Sco-Dateien behoben
  • 1.03.034 Bugfix: Bereichs-/Zugriffsfehler bei Platzierung von unscheduled Traffic behoben
  • 1.03.036 Bugfix: Fehlender Eintrag für AI-Veh-List im AI-Fahrplan führt nicht mehr zum Absturz sondern zu einer sinnvollen Fehlermeldung in der Logfile.
  • 1.03.036 Kleinigkeit: Did not find texture ""-Einträge ohne sinnvollen Pfad werden nicht mehr in die Logfile geschrieben; sie lassen sich ohnehin nicht zurückführen - und dass es "" als Textur nicht gibt, ist trivial! ;-)
  • 1.03.038 Alle Bedankungs-Sprachdateien heißen jetzt korrekterweise "Thanks_1.wav"
  • 1.03.038 Beim Fahrscheinkauf wird immer geredet. Nur Geld aufn Tresen wird nicht mehr praktiziert. Das heißt für die Addon-Entwickler: Wenn die Fahrgäste NICHT reden, stimmt irgendwas mit dem Ticketpaket nicht!
  • 1.03.038 Neue Kommandozeileneinträge für die logfile (s.u.)
  • 1.03.038 Bug mit illegalen Menschpositionen (Auswirkung: wegfallender Sound) behoben.
  • 1.03.038A Kollisionsbox der Entrypoints vergrößter, sodass ein "übereinanderstellen" von Bussen hoffentlich nicht mehr auftritt.
  • 1.03.040 [fixed] kann auch für Fahrzeuge genutzt werden, die dann bei Kollisionen als "unendlich schwer" eingestuft werden. Der beigelegten Schienenfahrzeuge sind damit ausgerüstet worden - wenn man ihnen auf dem Bahnübergang begegnet, dann bremsen sie zwar, lassen sich aber ansonsten nicht groß beeindrucken...
  • 1.03.040 Internet-Texturen werden nur bei Veränderungen heruntergeladen und der ganze Vorgang hat einen Timeout von 10 Sekunden. Bei langsamen Downloadraten wird bei jedem Start nur eine Textur heruntergeladen.
  • 1.03.042 Internet-Texturen werden mittels *.itx-Dateien im Texture-Verzeichnis heruntergeladen. Weitere Werbungen für Buswartehäuschen hinzugefügt
  • 1.03.044 Internet-Texturen Bugfix
  • 1.03.044A Türfenster beim KI-Modell des SD202 werden korrekt dargestellt
  • 1.03.044A AIListe in Spandau korrigiert: Jetzt auch D87 und D88 unterwegs
  • 1.03.044A Die meisten Zielschilder der Rollbandanzeigen an Vorbild angepasst

Folgende Dateien können gelöscht werden (müssen aber nicht):

Alle Dateien mit dem Namen "Thanks.wav", die sich in einem der Unterordner von "TicketPacks" befinden! Diese sind nutzlos und die korrekt benannten Dateien sind im Patch enthalten.

 

 

Quelle: Aerosoft