.

Diese Plattform wird geschlossen. Informationen diesbezüglich gibt es hier. Vielen Dank für Eure Treue!

 

Mit dem Euro Truck Simulator 2 kamen Spieler erstmalig in den Genuss, ihre Trucks mit weiteren Bauteilen zu versehen, ohne zwingend Modifikationen nutzen zu müssen, auch wenn dies natürlich ebenfalls möglich ist. Allerdings sind nach Meinungen einiger Spieler des beliebten Trucksimulators die Tuningoptionen zu stark begrenzt. Reifen und Felgen können aktuell nur in Kombination ausgewechselt werden und da bieten sich auch nur sehr wenige Optionen. In der Realität sind Felgen und Reifen allerdings auch unabhängig voneinander erwerbbar.

Dem Thema hat sich der tschchische Entwickler SCS Software nun mal angenommen und eine Spaltung der Bauteile Reifen und Felgen vorgenommen. Dieser Schritt soll mehr Flexibilität im Bereich des Tunings bieten und auch die Modding-Szene soll davon beim erstellen von Reifenmodifikationen profitieren. Außerdem bietet sich für die Entwickler nun die Gelegenheit, in Kontakt mit diversen Reifenherstellern zu treten, um Lizenzen beispielsweise von Michelin, Continental, Goodyear oder Bridgestone für Reifen zu erhalten. Das soll sich aber nicht nur auf das Aussehen und dem damit verbundenen Schriftzug auf dem Reifen beschränken, sondern auch die technischen und physischen Eigenschaften der einzelnen Reifen einzelner Hersteller soll damit berücksichtigt werden. Eine verbesserte Reifensimulation würde positive Auswirkungen auf das Gameplay haben, denn Spieler müssten dann entscheiden, welchen Reifentyp sie für welche Situation nutzen müssen. Man denkt darüber nach, das offizielle Reifenbewertungssystem für die neue Reifensimulation im Spiel einzusetzen. Reifen mit unterschiedlichen Auswirkungen für die Fahrt soll es nach Angaben von SCS definitiv mit V1.17 geben - ob auch mit realen Brandmarks ist aber unklar.

 

 

 

Quelle: blog.scssoft.com