.

Gerade im offiziellen Forum von SCS Software wurde viel darüber spekuliert, wohin die nächste Map-Erweiterung für den Euro Truck Simulator 2 führen wird. Nun haben die Entwickler das Geheimnis gelüftet und bestätigt, dass es Ende 2019 die Map-Erweiterung "Road to the Black Sea" geben wird.

 

Enthalten sein werden mit Bulgarien und Rumänien zwei vollständige Länder am schwarzen Meer. Hinzu kommt der europäische Teil der Türkei. Von vielen kleinen Dörfern bis hin zur pulsierenden Metropole Istanbul finden sich in den drei Ländern viele geschichtliche Monumente, einzigartige Architekturen und Wahrzeichen. Dazu zählt beispielsweise auch das Draculaschloss "Schloss Bran" bei Siebenbürgen in Rumänien. Auf jeden Fall gibt es auf den Touren durch die Region wieder einiges zu entdecken. 

Genau so beeindruckend wie die menschen-gemachten Bauwerke sind auch die natürlichen Landschaften der Region. So geht es unter anderem durch Wälder, vorbei an Küsten oder über Bergketten. Spieler, die gerne den Fotomodus zur Hand nehmen, werden hier wohl auch ganz auf ihre Kosten kommen.  Das zeigen die folgenden Bilder:

 

 

 

Jetzt stellt sich natürlich wieder die allseits beliebte Frage, wann man die Straßen selber befahren kann. Selbstverständlich gibt es bisher kein genaues Releasedatum. Es ist nach offiziellen Angaben aber davon auszugehen, dass der DLC wieder zum Ende des Jahres erscheint. Bis dahin wird es wieder einige Informationen zur neuen Region geben. Seid gespannt!

 

 

Quelle
blog.scssoft.com, zuletzt abgerufen am 12.05.2019, 00:13