.

In den vergangenen Artikeln über die "Euro Truck Simulator 2: Beyond the Baltic Sea"-Map-Erweiterung ging es hauptsächlich um neue Prefabs für Industrien. Dieses Mal hat es als Kontrast neue Bilder von der Landschaft der ländlichen Regionen und dessen kleinen Dörfern gegeben. 

Ein Teil des Grundes, warum wir die Spielwelt nach Nordosten ausdehnen wollten, war, die Vielfalt der Aussichten entlang der Straße zu erhöhen. Wir waren auf der Suche nach einer Veränderung und das Baltikum ähnelt definitiv nicht dem vorherigen "Italia DLC". Es gibt große Gebiete, die vom Straßennetz zwischen den größeren Städten durchzogen werden - und wir tun unser Bestes, um das Fahrerlebnis auf diesen Straßen mit lokaler Architektur und kleinen Dörfern nachzuahmen.

Im Baltikum werdet ihr teilweise durch enge Dorfstraßen fahren müssen, um ans Ziel zu kommen. Laut dem Entwickler sei auch viel Zeit dafür genutzt worden, die natürlichen Schönheiten der Realität in der virtuellen Spielwelt umzusetzen. Aus diesem Grund wurden zahlreiche Modelle für Büsche und Bäume neu erstellt oder angepasst. So gibt es unter anderem neue oder verbesserte Versionen von Kiefern, Birken, Kirschen, Espen, Limonen und Eichen. Außerdem sind die Silberfichte und der Bärenklau komplett neu in der Pflanzenwelt des ETS2 vertreten.

 

Die nachfolgenden Bilder geben einige Eindrücke davon, wie die neuen Pflanzen in der Landschaft wirken:

 

 

Quelle
blog.scssoft.com, zuletzt abgerufen am 16.08.2018, 21:54