.

Das inhaltlich sehr umfangreiche Update 1.35 befindet sich für den American Truck Simulator seit kurzem in der offenen Beta. Die internen Tests und die experimentelle offene Beta waren entsprechend erfolgreich, sodass das Update nun weitestgehend stabil laufen sollte. Kleinere Fehler in diesem Stadium sind dennoch weiter nicht auszuschließen.

Erneut toppt das Update inhaltlich wieder alle bisher veröffentlichten Aktualisierungen für das Spiel. Betroffen von Änderungen oder Neuerungen sind damit sogar fast alle Bereiche der Simulation. Unter anderem wird das Straßennetz im Bestand wieder kostenlos erweitert. Hinzu kommen die OR-58 in Oregon und die CA-299 in Californien, die jedoch zusammen hängen und den Oregon-DLC erfordern. Das gleiche gilt für die OR-140, die nun auch ihren letzten Teil in Richtung Nevada erhalten hat. Weitere Map-Änderungen betreffen die Beschilderungen in Arizona, die überarbeitet wurden und neue Ampelanlagen in den einzelnen Bundesstaaten. Die Ampeln sind im jetzigen Beta-Build noch nicht vollständig implementiert und werden erst im Verlauf der Beta kommen.


Dann gibt es zahlreiche neue Anhänger (siehe Changelog), neue Frachten und die Fahrzeuge weisen ebenfalls neue Features auf. Hier fällt unter anderem die neue dritte Stufe des Scheibenwischers auf. Diese soll die Sicht bei Regen verbessern, der vor einigen Monaten in einem Update optimiert wurde. Außerdem lassen sich Container-Anhänger nun per Service-Menü anpassen, es gibt einen Accessoire-Browser für eigene Anhänger und eine Kopierfunktionen für die Konfigurationen bei Trucks und Trailern. Dies ist gerade bei einem wachsenden Unternehmen sehr praktisch, bei dem der Fuhrpark immer größer wird.



Aber auch auf große Wünsche der Community sind die Entwickler eingegangen. Sehr gefragt war die Nutzung der eigenen Trailer bei externen Lieferungen (World of Trucks Jobs). Dies ist ab sofort möglich. Ein entsprechender Frachtmarkt steht dazu zur Auswahl. Des Weiteren gibt es mit Update 1.35 einen experimentellen Support von DirectX 11. Die meiste Arbeit an DX11 sei getan und der Großteil der Aspekte funktioniert gut. Spieler melden außerdem eine Verbesserung bei der Performance. Beachtet jedoch, dass sich DX11 nicht im finalen Stadium befindet und die Nutzung auf eigenem Risiko erfolgt. Abstürze oder ungewollte Effekte können nicht ausgeschlossen werden. Eine finale Implementierung sollte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, wenn auch dieses Update noch nicht dafür dienen wird.


Nach den großen Neuerungen gibt es aber auch noch viele kleinere. Auf dem Fahrermarkt können nun noch mehr Fahrer zur Einstellung gesucht und gefunden werden. Hier wurde eine ganze Palette neuer Fahrer hinzugefügt. Außerdem gibt es nun eine Möglichkeit, Garagen online zu kaufen, ohne vorher die Stadt besuchen zu müssen. Dies hat den Vorteil, dass Regionen besucht werden können, die durch fehlende DLCs nicht miteinander verbunden sind. 

Weiter geht es mit der Notfall-Betankung, die nun per Service-Menü durchgeführt werden kann und STAA Doubles sind nun auch im Verkehr vertreten. Damit sind noch interessantere Fahren garantiert. 

 



Im Zusammenhang mit all diesen Änderungen waren auch Anpassungen an der UI notwendig. Dies führte im Verlauf der internen Tests und der experimentellen Beta zum Teil zu größeren Problemen. Hier hoffen die Entwickler, dass diese Probleme durch Fixes verschwunden sind. Zum Schluss gibt es noch Verbesserungen bei Eingabegeräten und der offizielle Support neuer Eingabegeräte. Dazu gehört unter anderem der Eyetracker von Tobii oder die Unterstützung der Razer RGB.

 

Bugreports für das Update können HIER durchgeführt werden. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine Beta und um kein stabiles Update handelt. Mit Problemen ist zu rechnen. Legt vorher ein Backup von eurem Profil an, damit dieses im Zweifelsfall nicht beschädigt wird.

 

Wer an der Beta teilnehmen will, kann dies folgendermaßen tun:

Steam Client öffnen →  Bibliothek →  Rechtsklick auf den American Truck Simulator → Eigenschaften → "Betas"-Tab →  public_Beta → 1.35 public beta. Es ist kein Passwort erforderlich.

 

Changelog 1.35 - American Truck Simulator

MAP

  • New roads OR-58 (Oregon DLC), CA-299 and another segment of OR-140
  • Arizona signs improvement
  • Traffic lights improvement (all states)

 

VEHICLES

  • Ownable container trailers
  • Regular owned trailer accessory browser
  • Trailer run-time adjustment (extendable trailers, sliding tandems)
  • Copy truck/trailer configuration across the fleet
  • Wiper setting improvements
  • Ownable B-double trailers (all types)
  • Ownable chip van trailers
  • Saddle-mounted truck transport (KW T680)
  • Specialized boat trailer

 

FEATURES

  • Owned trailers usable in External contracts (WoTR)
  • Online garage purchase
  • Refuelling service
  • Input improvement (Steam controller support, Tobii eye tracker support, controller hotplug support, better FF on Linux)
  • RAZER RGB support (colour lights)
  • New options: truck stability, suspension, dual localization names (map)
  • Lots of new drivers to hire
  • STAA doubles in traffic
  • Experimental DX11 support (config only, r_device "dx11")

 

MOD ALERT

  • Modded trucks support (in-game function)
  • COG moved from trailer def to trailer chassis (easier edit)
  • Wipers delay+speed format
  • Removed default trailer bracers sound (now empty default)
  • Cargo model randomized (eg container)
  • Timezone areas (introduced in 1.34)
  • Transmission mode names

 

Quelle
blog.scssoft.com, zuletzt abgerufen am 12.05.2019, 00:45