.

Auch zum kommenden DLC "Washington" für den American Truck Simulator wird es wohl wieder einige Infos geben, die die Themen wie Wahrzeichen, Landschaften und Industrien abdecken. Gestern ging es um die urbanen Landmarken im nächsten Bundesstaat.

Eine echte Region in einem Spiel virtuell nachzuempfinden, ist durch technische und praktische Einschränkungen ziemlich schwierig. Vor allem bei einem Maßstab von 1:20, wie er auch beim American Truck Simulator zum Einsatz kommt. Damit die Regionen dennoch so realistisch wie möglich wirken, bedient sich SCS Software an Tricks. Darunter fällt unter anderem das Nachbilden und Platzieren von wichtigen Landmarken in Ergänzung zur lokalen Architektur. Letztere kann sowohl von der Natur oder von Menschenhand entstanden sein. 

In den neuen Bildern sind vor allem urbane Sehenswürdigkeiten vom Bundesstaat Washington zu sehen. Diese gehen von kleineren Staturen bis hin zu großen Brücken. Gerade lokal lebende Personen wissen in der Regel direkt, um welche Wahrzeichen es sich da handelt - und das ist ein Ziel.

 

 

 

 

Washington wird im Verlauf des Jahres für den American Truck Simulator erscheinen.

 

Quelle
blog.scssoft.com, zuletzt abgerufen am 16.02.2019, 22:59