.

Nun ist das Update 1.33 auch für den American Truck Simulator in die offene Beta gewechselt. Dass die Fans hier erst die finale Veröffentlichung des Updates für den Euro Truck Simulator 2 abwarten mussten, hat einen guten Grund. Dieser liegt in einem neuen Feature namens "Umleitungen", das vorerst exklusiv im virtuellen Amerika eingeführt wird. 

Bislang sind die Touren im Spiel ziemlich vorhersehbar, während Trucker in der Realität auf unvorhersehbare Ereignisse treffen können. Aus diesem Grund wurde das Konzept der Umleitungen geboren. Das bedeutet, dass von Zeit zu Zeit Straßen gesperrt sein können und ihr Umwege suchen müsst. Besonders heikel kann es werden, wenn ihr einen Tankstopp auf der gesperrten Route geplant habt und auf der Ausweichroute keine nahe Tankstelle in Reichweite ist. Ein wenig Adrenalin ist damit also vorprogrammiert. 

Die Neuerung ist ein weiterer Schritt, um die Spielwelt lebendiger und dynamischer zu machen. Feedback kann im offiziellen Forum des Entwicklers abgegeben werden.

 

 

 

Turnpike Double Trailers

Als Gegenstück zu den neuen HCT-Anhängern in Europa gibt es im American Truck Simulator nun die "Turnpike Double Trailers" mit einer Länge von bis zu 100 ft. Aufgrund der Länge sind die Hänger sehr schwer zu manövrieren. Deshalb werden sie in der Realität nur auf Straßen eingesetzt, die bewusst so gebaut wurden, um den Einschränkungen dieser Trailer-Variante  gerecht zu werden. Im ATS sind sie aktuell nur in Nevada erlaubt und sie stehen nur durch das Trailer-Ownership-Feature zur Auswahl. Im normalen Frachtmarkt werden diese nicht angeboten, um neue Spieler nicht wegen einer zu großen Herausforderung abzuschrecken.

 

 

OR-140 als neue Straße

Mit dem Update wurde der erste Teil der OR-140 freigegeben. Dieser Straßenabschnitt verbindet die Städte Lakeview und Klamath Falls in Oregon. Bislang musste man einen Umweg über die US-20 und Kalifornien nehmen, um die Städte untereinander auf schnellstem Wege zu erreichen. Zukünftig ist es geplant, die OR-140 bis Nevada zu verlängern.

 

Weitere Neuerungen

Alle weiteren Aspekte decken sich weitestgehend mit dem bereits veröffentlichten Update 1.33 des Euro Truck Simulator 2. Dazu zählen unter anderem die Einführung Steam-Cloud-basierter Profile, Vorlagen für Konfigurationen von Trucks und Trailer, neue Regentropfen auf der Windschutzscheibe, eine Shuffle-Funktion für den Musikplayer oder lokalisierte Namen von Bundesstaaten. 

Zum Abschluss wurde noch ein neuer cvar für Spieler hinzugefügt, die Probleme mit dem Blinklicht haben. Mit der Eingabe von g_disable_beacons 0/1/2 in der Konsole kann getestet werden, ob es besser wird.

  

Eine Info vor dem Changelog: Bitte beachtet, dass es sich bei diesem Update um eine "Public Beta" handelt und nicht um ein finales Update. Fehler und anderweitige Probleme sind deshalb nicht auszuschließen und sollten im besten Fall im Forum der Entwickler gemeldet werden.

 

 

Changelog Public BETA 1.33 - American Truck Simulator

CHANGELOG:

  • Buyable turnpike double trailers (Nevada only)
  • Detours
  • Added OR-140 road (Oregon DLC required)
  • Steam cloud based profiles
  • Reusable truck and trailer configuration templates
  • Physics improvements (suspension, damping, braking, cogs)
  • Rain drops behavior on glass improved
  • Music shuffling
  • Country/ state name localization settings
  • g_disable_beacons (0/1/2) - for people that have issue with blinking lights
 
MOD ALERT:
  • Due to the number of changes, most mods will need some work to catch up!

 

 

 

Quelle
blog.scssoft.com