.

Eine Woche nach dem Euro Truck Simulator 2 ist das neue Update 1.32 nun auch für den American Truck Simulator als offene Beta verfügbar. Und auch hier gibt es zusätzlich zu den eigenen Anhängern einige Neuerungen. Bevor es allerdings zu den Inhalten geht, hat SCS Software auf Dinge im Zusammenhang mit der Testversion hingewiesen.

Wichtig: Durch den Umfang der Hauptänderungen in dem Spiel und um so viel Feedback wie möglich zu erhalten, wurde diese offene Beta eher als im Entwicklungszyklus üblich mit der Community geteilt. Es gibt einige kleinere Fehler, die bekannt sind und an denen wir arbeiten. Außerdem ist es möglich, dass sich weiterhin auch größere Bugs in dem Spiel befinden, die spätestens ihr hoffentlich findet. Falls euch das Risiko und die mögliche Frustation nicht davon abhält, an der Beta teilzunehmen, solltet ihr dringend ein Backup eures Profils anlegen. Mit diesem könnt ihr im Zweifelsfall leichter zur stabilen Version 1.31 zurück wechseln. Zahlreiche Mods sind durch Änderungen bei Dateiformaten und Logiken möglicherweise nicht mehr nutzbar. Eine frühe offene Beta gibt den Moddern aber die Möglichkeit, frühzeitig Anpassungen an ihren Modifikationen vorzunehmen. Zum Testen der Beta solltet ihr jedoch bestenfalls erstmal auf Mods verzichten um sicher zu gehen, dass auch wirklich alles funktioniert.

 

Kommen wir nun zu den Inhalten, die das Update in der offenen Beta bringt. Die größte Neuerung ist dabei die Möglichkeit, eigene Hänger zu besitzen. Im ATS können Anhänger nun ebenfalls gekauft und individualisiert werden. Dadurch, dass die Regelungen und Gesetze in der USA etwas anders sind, als in Europa, wurden hier direkt Banner für Trucks in Überlänge oder Überbreite in den Tuning-Optionen hinzugefügt. Eigene Trailer können auch im American Truck Simulator auf "Privat" gestellt werden, denn auch die Fahrer sind heiß drauf, diese auszuprobieren.

Genau wie im ETS2, haben auch hier einige Anhänger ein Redesign erhalten. Bei anderen waren lediglich Anpassungen nötig, um diese für das neue Feature zur Verfügung stellen zu können. Hierbei handelt es sich aber ebenso erst um den ersten Schritt, denn die Entwicklung am "Trailer Ownership"-Feature nehme laut Entwickler noch weitere Monate in Anspruch. Weiter heißt es jedoch, dass man die Spieler nicht bis zur endgültigen Fertigstellung warten lassen wollte. 

Mit dem neuen Feature kommen neue Menüpunkte und diese mussten ins Hauptmenü untergebracht werden. Deswegen hat sich die Struktur der Menüs im Hauptfenster des Spiels geändert. So gibt es seitlich nicht mehr drei kleine, sondern zwei große Flächen. Des Weiteren wurden neue Grafiken für das Trailer-Management hinzugefügt.

 

 

Neue Straßen in Arizona und New Mexico

Die nächste Neuerung bringt Änderungen in die Map. Das Map-Design-Team hat sich daran begeben, einige Lücken auf der Map zu füllen, während ältere Abschnitte vereinzelt einen Retouch bekommen haben. Insgesamt gibt es durch dieses Update drei neue Straßen:

  • US-550 (NM) - Albuquerque <-> Bloomfield (Farmington)
  • US-95 (AZ) - Yuma <-> Quartsize (Ehrenberg)
  • US-191 (AZ) - I-10 <-> US-60

Eine Anpassung gibt es bei einem Autobahnkreuz, an dem sich die Interstate 5 und die Interstate 80 kreuzen. Es wurde komplett abgerissen und neu errichtet. Noch nicht genug, wurde an der US-191 das Örtchen Clifton gebaut. Dort findet sich mit der Morenci Mine die größte Kupfermine in den Vereinigten Staaten. Diese kann sogar mit Frachten beliefert werden.

 

Weitere Anpassungen

Die Simulation der Kabel zwischen Truck und Hänger gibt es optional nun auch für KI-Fahrzeuge. Außerdem sind lange Trailer (53 Fuß bzw. 40+ Fuß zwischen Königszapfen und Hinterachse) in Kalifornien ab sofort verboten. Auf Basis eines Wunsches aus der Community wurde die Handbremse standardmäßig deaktiviert. Allerdings steht sie weiterhin optional zur Verfügung.

Der Code hat einige Änderungen erhalten und das Rendering wurde optimiert, was sich durch bessere Frameraten in einigen Ecken der Spielwelt bemerkbar machen könnte. Sollte es Verbesserungen geben, können diese laut SCS Software auch gerne an die Entwickler weitergegeben werden.

 

 

Changelog V1.32 beta - Euro Truck Simulator 2


Welche Änderungen das Update sonst noch bietet, zeigt das nachfolgende Änderungsprotokoll im Detail:

CHANGELOG:

  • Trailers ownership (read more)
  • Major UI changes (Main menu, Company Management screens, Dealerships, etc.)
  • Job filters redesign
  • Some of the old trailers discarded and redesigned
  • New roads added: US-550 (NM), US-95 (AZ), US-191 (AZ), Clifton city (AZ)
  • Remade and redesigned few places (e.g. I5-I80 interchange)
  • Power/air lines on AI vehicles (optional)
  • Rendering speedup
  • Option for automatic parking brake - disabled by default
  • Long 53ft trailers (40+ feet from kingpin to rear axle) forbidden in California

 

MOD ALERT: 
  • Completely redesigned trailer-cargo logic (cargo data, trailer data, economy, etc.). Most mods will need some work to catch up!

 

Die Beta kann folgendermaßen erreicht werden:
Steam Bibliothek öffnen und Rechtsklick auf den Euro Truck Simulator 2  Eigenschaften  Betas → public_beta - 1.32 public beta auswählen und schließen.

Da es sich hierbei noch um eine Testversion handelt, sind Fehler nicht auszuschließen. Bugs können im Forum des Entwicklers in diesem Bereich weitergegeben werden.


 

Quelle
blog.scssoft.com