.

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte SCS Software den Special Transport DLC für den Euro Truck Simulator 2. Mit derzeit 91% in den Steam-Bewertungen kam die Erweiterung sehr gut bei den Spielern an. Sie ermöglicht begleitete Lieferungen von Frachten, die aufgrund ihrer Größe und des Gewichtes nicht alleine transportiert werden können.

Für den American Truck Simulator gibt es eine derartige Möglichkeit nicht - bisher zumindest. Wie die Entwickler am Donnerstag (22.2.) ankündigten, wird sich dies in Zukunft nämlich ändern: Das Special Transport DLC findet auch seinen Weg nach Amerika! Nach eigenen Angaben von SCS Software werden derzeit entsprechende Frachttypen erstellt. Dafür kommt ein Platzhalter zum Einsatz, der auf Basis von durchschnittlichen Hindernissen wie Brücken zeigt, wie hoch eine Fracht überhaupt sein darf:

 

Auch beim Festlegen oder "Scripten" der Routen spielt die Platzhalterfracht eine wichtige Rolle. Geplante Routen werden so auf weitere Hindernisse geprüft. Sollten die Gegebenheiten dafür sorgen, dass der Platzhalter eine Stelle nicht passieren kann, werden Anpassungen an der Map vorgenommen. So soll es hier und da vorkommen, dass Brücken angehoben oder Felsen weiter von der Straße entfernt platziert werden müssen. Allerdings funktioniert das auch nicht immer. In diesen Fällen bleiben nur alternative Routen, denn die Landschaft soll durch derartige Änderungen optisch nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Box wird bei den Entwicklern übrigens als Aquarium bezeichnet. Deshalb konnten es sich die Verantwortlichen nicht nehmen lassen, einen Hammerhai in der Box zu platzieren und diesen samt Box später als Fracht anzubieten ;D

 

Seid ihr gespannt auf den Special Transport DLC für den American Truck Simulator? Teilt eure Meinung dazu mit uns in den Kommentaren!

 

 

Quelle
blog.scssoft.com