.

Am Samstag hat TML ein neues Update zum Fernbus-Simulator veröffentlicht. In der Version 1.13.12452 gibt es unter anderem die neuen NPCs (Non-Player-Characters), die im 17. Entwicklertagebuch ansprochen wurden. Das Entwicklerteam habe lange an den neuen Passagier-Modellen gearbeitet, um diese so performant wie nur möglich zu gestalten. Neben der neuen Optik haben die Fahrgäste auch neue Animationen erhalten. Diese sollen in Zukunft sogar noch erweitert werden.

Des Weiteren gibt es mit dem Update Neuerungen auf der Map. Entlang der A6 zwischen Heilbronn und Nürnberg ist nun die Kochertalbrücke ergänzt worden - samt Tal und Rastplätzen. Außerdem sind die Straßensperrungen in den Städten überarbeitet worden und auch die Ampelschaltungen haben für einen besseren Verkehrsfluss Optimierungen erhalten.

Auch das Lichtsystem hat eine Überarbeitung erhalten, wodurch Überstrahlungen und Farbtönungen möglich sind. Entsprechende Grafikoptionen zu Gamma, Farbtönung und Überstahlung sind ergänzt worden.

Weitere Punkte des Updates sind grafische Fehlerbehebungen, neue Errungenschaften, überarbeitete Scheiben der Fernbusse oder die neue italienische Lokalisation. Alle Details können dem nachfolgenden Changelog entnommen werden.

 

Changelog v1.13.12452 - Fernbus-Simulator - PC

Grafik:

  • Lichtsystem überarbeitet
  • Grafikoptionen für Gamma, Farbtönung und Überstrahlung hinzugefügt
  • Grafikoptionen in Kategorien unterteilt
  • Neue NPC-Modelle hinzugefügt
  • Frontscheiben der Fernbusse überarbeitet
  • Heck- und Seitenscheiben der Fernbusse überarbeitet
  • Rücklichter der Sattelschlepper funktionieren nun wieder korrekt
  • Lesbarkeit der Nummerschilder wurde verbessert



Welt:

  • Kochertalbrücke hinzugefügt (A6 zwischen Heilbronn - Nürnberg)
  • Straßenabsperrung und unsichtbare Wände in allen Städten überarbeitet
  • Ampeln auf zweispurigen Kreuzungen entfernt



Achievements:

  • Neue Achievements wurden hinzugefügt, einige davon sind versteckt
  • Fehlerhafte Achievements funktionieren nun korrekt



Allgemein:

  • Fenstername wurde von "Unreal Engine" auf "Fernbus Simulator" geändert
  • Anwendung hat nun das korrekte Icon
  • Ladehintergrund nach Ablauf der Intro-Videos hinzugefügt



Lokalisation:

  • Italienisch als Sprache hinzugefügt

 

 

 

Das Update wird durch Steam standardmäßig automatisch heruntergeladen und installiert. Hierbei handelt es sich nicht um eine Testversion, sondern um ein finales Update.

 

 

Quelle
Patch-Notes - Fernbus-Simulator - tml-studios.de