.
Hinweis: In diesem Artikel wird lediglich die Meinung des Autors, nicht die der Webseite oder anderen Personen, widergespiegelt!
 
Aufgrund der aktuellen Situation um den Fernbus-Simulator, wollte ich einfach mal einen Kommentar-Artikel bzw. auch Meinungs-Artikel zu dem Thema raushauen, was meine Meinung zu verschiedenen Aspekten - seitens Community und Entwickler - zeigt. Ich möchte hier noch ein Mal betonen, dass ich keinen persönlich angreifen oder dermaßen kritisieren werde! Ich besitze alle TML-Spiele seit dem City Bus Simulator - New York (und später seit WoS2), ich weiß also schon seit knapp 7 Jahren, wie die Herrschaften aus Erfurt ihre Spiele handhaben und wie es meistens nach Release aussieht. Auch werde ich hier keine Vergleiche zum letzten Bus-Simulator (oder zum letzten Produkt) machen, da eine völlig neue Engine benutzt wurde, die auch erstmal "eingeölt" werden muss.
 

Einleitung, erster Eindruck

Ich durfte den Fernbus-Simulator auf der Gamescom 2016 am Aerosoft-Stand anspielen und meine erste Meinung (nach allen DevDiary's und ersten Gameplay-Fahrten) bilden. Ich war von den DevDiary's so überrascht und überzeugt, dass das Spiel endlich DAS Spiel wird. Ein Spiel mit kaum Bugs, hohem Spielspaß, guter Performance, toller Grafik - leider trifft nicht alles zu. Meine Meinung ging immer mehr ins Neutrale, sogar ins Negative, als ich erste Gameplay-Videos bekannter YouTuber sah. Als ich selbst spielen durfte und man bei fast jedem Bug auf der Gamescom versichert bekam, dass dies zum Release behoben werde (was es bisher nicht wurde), stieg die Laune auf das Spiel - zum Release aber rasant ab, als ich erste Reviews sah. Ich war immer ein Freund von TML-Studios und deren Produkten und werde es auch weiterhin bleiben, da ich trotzdem finde, der Fernbus-Simulator sei bzw. wird noch ein gutes Spiel - Genauso wie die anderen Produkte. Meine Meinung war sowieso bis kurz vor Release auf einem sehr hohen Niveau - in der Hoffnung, eine richtig tolle Simulation spielen zu können, die die Konkurrenz in den Schatten stellt.

 

Die ersten Reviews: "Größtenteils negativ"

Stellt euch mal vor, ihr entwickelt ein Produkt mehr als 2 Jahre lang, teilt so viel wie möglich mit der Community, stellt ein Release-Event auf und freut euch einfach auf den 25. August 2016, in der Hoffnung, den Spielern ein gutes Spiel zu geben, wenn man selbst schon überzeugt ist (bzw. so weit, dass man es veröffentlichen kann; dass es Bugs gibt, war wohl den Entwicklern schon klar). Nach wenigen Stunden verschwindet diese positive Hoffnung, bei Steam steht "Nutzerreviews insgesamt: Größtenteils negativ". 36% der Reviews waren positiv, knapp jedes dritte also. Dennoch war der Fernbus-Simulator (und ist es immer noch) in den Verkaufs-Charts bei Steam unter "beliebte Neuerscheinungen".

Dass sich YouTuber um Gronkh oder GameStar sich einen Scherz aus dem Spiel machen, das sie wie ein Trash-Game von astragon (Tankwagen-Sinulator, Müllabfuhr-Similator, <hier Beruf eingeben, der eigentlich total langweilig ist und wo es wenig zu simulieren gibt>-Simulator) hinstellen, finde ich schade.

 

Shitstorm wegen Release - Shitstorm wegen keinem Release

Der Fernbus-Simulator wollte raus, wollte auf den Markt, endlich das zeigen, was er kann - Nur leider ist er noch nicht reif genug. Das Dilemma ist klar: Verschiebt man das Spiel, um mehr Zeit zu haben, gibt es bei manchen wohl Verständnis, bei anderen aber auch einen Shitstorm. Veröffentlicht man es zum beworbenen Release, gibt es ebenfalls Shitstorm. Hier mal zwei Reviews, die eine relativ hohe Bewertung erhalten haben:

 

Beta-Version - Nichts entspricht der Wahrheit?

Das Erscheinungsdatum soll wichtiger gewesen sein, als das fertige Produkt. Wäre TML-Studios der Meinung gewesen, das Spiel sei unfertig, hätte man diesen Kommentar nie schreiben können. Das Spiel ist schon fertig, man kann von A nach B fahren, es gibt eben nur einige Bugs, Fehler und vielleicht auch nicht vorhandene Dinge, die noch hinzukommen werden. Die Entwickler aus Erfurt sind alle ehrgeizig, verbessern das Spiel, wo es nur geht. Sie brauchen sich nicht davor zu verstecken und werden es auch nicht tun, es gibt ja keinen Grund - Im offiziellem TML-Forum gibt es eine Liste mit Bugs, die von der Community gesammelt wird. Dass sie sehr lang ist, müssen wir hier nicht bestreiten, jedenfalls stellt man sich dem Problem und arbeitet so schnell und gut wie möglich, damit die Bugs mehr und mehr verschwinden (siehe letztes Update). Neben der Bug-Liste (die vom Ersteller zu Beginn mit einem Scherz begonnen hat, es gäbe keine, was wieder zeigt, dass sie sich nicht verstecken) gibt es auch eine Wunsch-Liste, wo die Community sich Dinge für den Fernbus-Simulator wünschen kann (ob sie umgesetzt werden (können), ist was anderes).

Was man auch bedenken muss, ist, dass von den ungefähr 10 Mitarbeitern auch bestimmt einige schon am neuen Spiel (wie früher auch schon) arbeiten und dennoch mit Hochdruck die Bugs entfernt werden.

Wer jetzt denkt, was das soll, ein rohes Spiel zu veröffentlichen, kennt die älteren TML-Games nicht. Back to 2011, der Bus- and Cable Car-Simulator hatte einige Probleme, nach ca. 7 Patches wurden die meisten entfernt und das Spiel ist deutlich spielbarer geworden, als noch zum Release.

Ihnen war es lediglich "wichtiger" wohl der Community wegen, so nach dem Motto "Hier, jetzt hast du wenigstens irgendwas", damit es nicht wieder zu Kritiken kommt, nach all dem Warten der Community.

Ich habe mir die komplette Beschreibung und Features durchgelesen, es entspricht alles dem Spielinhalt. Wie er verpackt ist, ist wiederum anders. Dafür gibt es aber auch viele Alltagsgegenstände: Getränke beinhalten auch die Dinge, die in der "Beschreibung" stehen, nur wenn sie nicht schmecken, ist das was anderes. Damit will ich aber nicht sagen, dass die Leute, die das Spiel negativ bewerten, falsch liegen (oder keinen "Geschmack" haben). Sie liegen schon richtig, auch ich habe das Gefühl, dass man lieber etwas hätte warten sollen, aber es dennoch (!) ein guter Schritt war und das Spiel veröffentlicht hat.

Immerhin gab es einen Tag nach Release einen Hotfix und eine Woche später einen 1,3 GB großen Patch mit vielen neuen Funktionen, Verbesserungen und Fixes (viele der Steam-Reviews sind noch auf die erste Version ausgelegt).

Neben den negativen Bewertungen gibt es derzeit (50%, ausgehend vom Erstelldatum des Artikels) auch positive, die dennoch am Spiel Spaß haben:

VERFASST: 5. SEPTEMBER
Es lässt sich sicher nicht leugnen, dass der Fernbussimulator noch einige Zeit länger in der Entwicklungsphase gebraucht hätte. Fakt ist aber auch, dass es mittlerweile nach dem 1. großen Patch einige deutliche Fortschritte gegeben hat und es jetzt wirklich Spaß macht mit dem Fernbus durch die Gegend zu fahren. In Anbetracht dessen, das die Entwickler auch weitere Verbesserungen in Angriff nehmen und weiteren Inhalt zur Verfügung stellen werden, kann ich heute schon definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen.
Vergleichbare Konkurrenzprodukte waren am Beginn ihrer Laufbahn auch nicht auf dem Stand von heute

 

Aller Anfang ist schwer - der Beginn der Besserungen

Auch trotz des frühen Release beginnt meiner Meinung nach in der nächsten Zeit die "fertige Produktion" des Spiels. Außerdem soll ja noch das große Modding-Feature kommen. Man kann also gespannt sein, was uns von TML-Studios und der Fernbus-Community erwarten wird!

Nichtsdestotrotz sollte man immer noch bedenken, dass der Fernbus-Simulator TMLs erstes Produkt mit der Unreal Engine war und die letzten Bus-Simulatoren somit eigentlich auch keine Wertung haben bzw. man diese nicht mit dem FBS vergleichen kann. 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir in naher Zukunft ein tolles Produkt erleben und spielen dürfen - Jetzt, wo sich die Erfurter an die Engine gewöhnt haben, spätestens im nächsten Produkt, der ebenfalls ein Bus-Simulator mit einem Feature, dass es "in dieser Form" noch nie gab, wird (Infos dazu folgen), gibt es sicherlich sichtliche Änderungen zum Fernbus-Simulator.

Abschließend kann man also sagen: TML, ihr macht trotzdem einen tollen Job und den respektiere ich euch. In 2 Jahren solch eine Simulation, mit einer neuen Engine, zu erschaffen, schafft auch nicht unbedingt jeder (erst recht ein Hater oder jemand, der das Spiel nach 0.1 Spielstunden bewertet). Lasst euch Zeit (aber bitte nicht soo viel) mit der Fehlerbeseitigung und dann wird sich das Spiel langsam genesen und besser, da bin ich mir sicher. Ihr seid ein engagiertes Entwicklerteam, bei euch mache ich mir definitiv keine Sorgen.

Ich bin auf die nächsten Wochen gespannt und freue mich auf die weitere Entwicklung des Fernbus-Simulators. Man wird sich bestimmt noch einmal zu diesem Thema lesen!

 

Die Zukunft und die Schönheit des Spiels

Wir werden natürlich auch weiterhin alle News zum Fernbus-Simulator, zu TML-Studios und zum neuen Bus-Simulator veröffentlichen, sobald es welche gibt - die nächste Produktvorstellung ist nicht mehr so weit entfernt!

In diesem Abschnitt möchte ich aber noch ein paar Bilder zum Spiel teilen, die die Bugs so weit wie möglich nicht zeigen, damit man sieht, wie schön das Spiel doch eigentlich ist!

 

 

Quelle:
Bilder: Fernbus-Simulator Community-Hub, abgerufen am 06.09.2016


Impressum | Über uns | Unsere Partner | Datenschutz | Nutzungsbestimmungen | Kontakt