.

The Crew 2 wird euch die Möglichkeit eröffnen, Rennen auf der Straße, dem Gelände, dem Wasser und in der Luft zu absolvieren. Für jede Umgebung wird es dabei passende Events geben. In diesem Artikel wollen wir euch die bislang präsentierten Disziplinen aus The Crew 2 zeigen. Diese und weitere werden sich in die vier großen Oberkategorien Street Racing, Pro Racing, Off Road und Freestyle einsortieren und entsprechende Events und Anpassungen bieten.

 

'Street Race'-Disziplin


Bei einem Rennspiel wie The Crew ist es nahezu selbstverständlich, dass man mit einem Klassiker beginnt: Die Straßenrennen! Diese werden nicht nur in den engen Straßen der amerikanischen Metropolen ausgetragen, sondern auch auf verkehrsreichen Highways und Landstraßen.

Street Races haben eine eher mittlere Länge und erfordern eine hohe Kontrolle über das eigene Fahrzeug. Gerade in den Städten trifft man auf eine Kombination aus zahlreichen Kurven und viel Verkehr, die ein Fahren nach Höchstgeschwindigkeiten nahezu unmöglich machen. Das simple Ziel in dieser Disziplin ist das Überqueren einer Ziellinie - und zwar als Erstplatzierter. 

Ein Straßenrennen in einer verzwickten Stadt muss übrigens nicht immer an eine feste Rennstrecke gebunden sein, auch wenn der Track an sich vorgegeben ist. Viel mehr kann man sich auch Abkürzungen suchen, die einen kleinen Zeitgewinn ermöglichen und so überstützend bei der Verteidigung der Position wirken. Abkürzungen können durch Rampen, Gassen und Dächer ermöglicht werden. Ivory Tower und Ubisoft versprechen in Straßenrennen immer mindestens eine Option zum Abkürzen. Diese Entscheidung ist bei der Sichtung des Community-Feedbacks gefällt worden.

Übrigens hat die KI eine Anpassung erhalten, ...

[...]  sodass sie mit der Leistung und dem Fortschritt eures Fahrzeugs skaliert. Ihr müsst also nicht nur die unterschiedlichen Verkehrsbedingungen im Auge behalten, sondern auch, unabhängig von der Stufe oder dem Ort, die anderen Rennfahrer.

 

 

 

Motocross-Disziplin


Weiter geht es auf zwei Rädern. Weg von den an Straßen gebundenen Rennstrecken geht es in der Motocross-Disziplin ins Gelände. Ausgetragen werden die Events ausschließlich in den ländlichen Regionen der virtuellen USA.

Über drei Runden müsst ich euch hier gegen sieben Kontrahenten verteidigen. Auch hier wird der belohnt, der die Zielinie am Ende eines Rennens als erster überfährt. Allerdings sorgen selbst die Strecken schon für eine ordentliche Herausforderung beim Bestreiten der Rennen.

Jedes Rennen kombiniert einzigartige Streckenprofile mit engen Kurven, die es euch nie leicht machen, die Mitfahrer in die Schranken zu weisen. Je härter das Rennen, desto schmaler die Strecke und desto enger die Kurven.

Allerdings solltet ihr nicht erwarten, dass beim Motocross beide Räder ständig am Boden bleiben. So geht doch nichts über Sprünge, die zu Rennen in dieser Kategorie so gut wie immer dazugehören. Dabei spielt es keine Rolle, ob es am Ende Einzel-, Doppel und Dreifachsprünge, Whoops oder Table- sowie Camel-Jumps sind. Wichtig ist nur, dass ihr auch wieder ordentlich landet, weil das Rennen sonst gelaufen ist. Das ganze wird durch das dynamische Wetter und daraus resultierenden Änderungen beim Terrain übrigens nicht einfacher.

 

 

 

Jetsprint-Disziplin


Nach Straße und Gelände geht es nun ins Wasser. Im Verlauf der Jetsprint-Events werdet ihr durch verschlungene Kanäle sausen, die zum Teil sogar eine Wassertiefe von weniger als einem Meter haben. Außerdem wollen euch unterschiedliche Hindernisse förmlich ausbremsen. Allerdings sind die Boote sehr wendig, schnell und kurz, sodass dies im Rennen nicht zwingend ein Problem sein muss. Vorausgesetzt man weiß, wie man mit den Wassergefährten umgeht.

Wie in Straßenrennen gibt es hier auch wieder die Möglichkeit, Abkürzungen zu finden. Mit dem nötigen Schwung kann es über das Flussufer gehen, allerdings sollte man stehts die Checkpoint-Bojen im Auge behalten. Ist einer verpasst, liegt ihr schnell wieder zurück.

Mit dem Karriere-Fortschritt und mit steigendem Erfolg werden die Rennen immer enger und kurvenreicher. Manchmal erfordert ein Rennen auch mehrere Versuche, bevor man die gewünschte Zielposition erreicht. Und bevor wir es vergessen: Erster werden ist der Schlüssel zum Erfolg!

 

 

 

Drift-Disziplin


Aus dem Wasser geht es zurück auf dem Asphalt, denn dieser und das Gummi der Reifen ist für diese Disziplin dringend nötig. Hierbei handelt es sich um eine Nebenbeschäftigung aus der oben erwähnten Street-Racing-Familie. 

Meisterschaften zum Driften gibt es in der Realität mittlerweile international, auch wenn der Ursprung dieses Events in Japan gefunden werden kann. Bei dieser Disziplin ist es sehr wichtig, mit der richtigen Geschwindigkeit die richtige Linie einer Kurve oder Kurvenkombination zu finden. Nur so lassen sich viele Punkte herausholen.

Während ihr in der Drift-Disziplin auf der Ruhmesleiter emporklettert, müsst ihr kurvenreiche Straßen, Rennstrecken und offene Bereiche meistern, indem ihr euch durch eine Reihe enger Kehrtwenden windet. Das permanente Driften gewährt euch Punkte und je länger ihr das durchhalten könnt, desto höher klettert euer Punktemultiplikator. Wenn der Drift vorbei ist, verschwindet auch euer Multiplikator.

Da Ivory Tower und Ubisoft zuvorkommend ist, wurden entlang der vorgesehenen Strecke Richtungsschilder aufgestellt. Diese zeigen nicht nur den Weg, sondern können auch umgefahren werden. Die Berührung eines Schildes oder eines anderen Hindernisses genügt, damit euer Multiplikator komplett zurückgesetzt wird. Lediglich die Kollision mit anderen Fahrern ist deaktiviert, sodass ihr die Straße weitestgehend ungestört im vollen Umfang nutzen könnt.

Hafengebiete der USA oder der Central Park in New York City sind nur zwei Orte, die für mögliche Drift-Events in Frage kommen werden.

 

 

 

Alpha-Grand-Prix-Disziplin


Nach den Street-Racing-, Offroad- und Freestyle-Familien geht es nun in den Bereich Pro-Racing! Nehmt bei der Alpha-Grand-Prix-Disziplin Platz hinter der schnellsten Fahrzeugklasse in The Crew 2: Es handelt sich dabei um einen Einsitzer, der durch seine Bauweise sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht.

Die volle Kraft des Fahrzeugs kann man aber auch erst dann nutzen, wenn man die Strecke kennt. Am besten jede Gerade und Kurve - nahezu auswendig, denn diese sorgen für Herausforderungen. Hinzu kommen die Gegner, die einem das Leben zusätzlich nicht einfacher machen. 

Wechselnde Wetterbedingungen sorgen für unterschiedliche Fahrerlebnisse auf ein und derselben Strecke. An regnerischen Tagen ist in Kurven erhöhte Geschwindigkeitskontrolle erforderlich, wohingegen es bei trockenem Wetter eher auf das richtige Timing beim Nitro-Einsatz ankommt.

Aber egal, ob Ost- oder Westküste: Hier kommen nur die besten auf den vorderen Plätzen über die Linie der Alpha-GP-Disziplinen!

 

 

 

Damit wären wir mit den bislang vorgestellten Disziplinen durch. Auf welches Event freut ihr euch am meisten? Wir sind auf eure Kommentare gespannt! The Crew 2 wird in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 im Handel erscheinen. Ein genaues Datum ist bislang nicht bekannt!

 

 

Quellen
Infos zum Street Race - thecrew-game.ubisoft.com 
Infos zum Motocross - thecrew-game.ubisoft.com
Infos zum Jetsprint - thecrew-game.ubisoft.com
Infos zum Drift - thecrew-game.ubisoft.com
Infos zum Alpha-Grand-Prix - thecrew-game.ubisoft.com


Impressum | Über uns | Unsere Partner | Datenschutz | Nutzungsbestimmungen | Kontakt