.

Der Mai steht in Forza Motorsport 7 ganz im Zeichen der IndyCar. Nicht umsonst, denn in diesem Monat findet mit "Indianapolis 500" das weltweit größte und älteste Motorsport-Event statt. Das Mai-Update brachte eine Sammlung an älteren und neueren Rennwagen aus der IndyCar, ein Pace Car und zahlreiche darauf bezogene Events. Außerdem wurde "Forza Race Regulations (FRR)" mit weiteren Features ausgestattet und das Rennspiel hat allgemein einige Fixes und Optimierungen erhalten. Dazu mehr im Changelog unten.

 

 

IndyCars als neue Fahrzeuge

Den Anfang bei den neuen Fahrzeugen macht der 2019 Dallara DW 12 mit universellem Aero Kit. Das Chassis wird seit 2012 von allen Teams verwendet. Hinzu kam im vergangenen Jahr dann das Aero Kit, das den Abtrieb am Fahrzeug ohne zusätzliche Flügel optimiert und durch das Teile wie die Airbox und den Hinterrad-Schutz weggefallen sind. Angetrieben werden die Fahrzeuge durch einen V6 Twin-Turbo-Motor, der entweder von Honda oder von Chevrolet produziert wird und je nach Tuning mehr als 600 PS bringt. Das Gewicht beträgt 1.500 Pfund und damit umgerechnet nur rund 680 Kilogramm. Enthalten sind im Update insgesamt vier Modelle des Fahrzeugs:

  • 2019 Honda #15 Rahal Letterman Lanigan Racing Dallara 
    (gefahren von Graham Rahal und angetrieben durch Honda)

  • 2019 Honda #9 Chip Ganassi Racing Dallara 
    (gefahren vom fünfmaligen Champion Scott Dixon und angetrieben durch Honda)

  • 2019 Chevrolet #2 Team Penske Dallara
    (gefahren vom 2017er Series-Champion Josef Newgarden und angetrieben durch Chevrolet)

  • 2019 Chevrolet #22 Team Penske Dallara
    (gefahren vom 2016er Series-Champion Simon Pagenaud und angetrieben durch Chevrolet)

 

Wer eher historisch unterwegs sein möchte, kommt mit dem 1969 Ford Brawner Hawk III ganz auf seine Kosten. Das Fahrzeug wurde im Jahr 1969 bei der Indy 500 eingesetzt und von einem V8 Turbo-Motor des Herstellers Ford angetrieben. Das Fahrzeug wird mit einer Jubiläums-Lackierung geliefert, da Andrettis Sieg mit dem Modell nun genau 50 Jahre zurück liegt.

Zum Schluss darf das Pace Car in Form der 2018 Corvette ZR1 nicht fehlen. Zwar muss sich das Fahrzeug nicht mit den anderen IndyCars auf der Rennstrecke messen, beim Anführen des Feldes sollte es dennoch nicht langsam sein. So umfasst das Modell einen 650 PS Motor und es ist mit allen Extras ausgestattet. 

 

 

Bei den Modellen handelt es sich nach offiziellen Angaben um Spotlight-Fahrzeuge, die kostenlos im Spiel zur Verfügung stehen.

 

 

Ghosting und private Lobbies

Nach den Fahrzeugen kommen wir nun zu den Forza Race Regulations, die erneut neue Features erhalten haben. Unter anderem werden überrundete Spieler nun sowohl im Singleplayer-, als auch im Multiplayer-Modus zu Geistern. Lediglich Lobbies fürs Driften oder Meetups sind davon ausgenommen. 

Des Weiteren können Spieler den FRR-Regelsatz in privaten Lobbys aktivieren. Beachtet dabei, dass Spieler beim Einrichten von FRR-aktivierten privaten Lobbys nur die FRR-Regeln ein- oder ausschalten können. Durch das Update werden außerdem detailliertere FRR-Strafzeiten angezeigt (jetzt in Schritten von 0,25 Sekunden gemessen). Hierbei handelt es sich um eine direkte Anpassung der Strafen basierend auf dem Feedback der Community.

 

 

Changelog - Forza Motorsport 7

Version Number

  • PC: 1.295.960.2
  • Xbox: 1.295.960.0

 

HEADLIGHTS

  • Fixed an issue where headlights on some cars would not turn on during races and/or while in the pre-race lobby.
  • Fixed an issue where, if a player is in a night race with a car that had pop-up headlights, then attempted to switch to another car, then backed out to keep the original car, the headlights would close and not illuminate during the race.
  • Fixed an issue where a player car’s headlights would not function after entering Test Drive then changing to a car with similar headlights.

 

FORCE FEEDBACK

  • Fixed an issue where tuning the Force Feedback scale would also scale the max torque output, causing the FFB to clip at earlier values when a player scaled the setting down.

 

GENERAL

  • Fixed an issue where, when a player sets HUD Options –> Ghost to ON, the player’s hot lap ghost will appear on track and the start of the race, with the ghost remaining stationary on the track until the player completed at least one lap.
  • Fixed an issue where, in Free Play, if an AI driver wins race and then the player selected “Restart Race” in the post-race menu, the AI driver’s car would appear as transparent in the podium screen.

 

TRACKS

  • LAGUNA SECA: Removed false anti-cheat tire wall shadow. Also added a drift zone before Andretti Hairpin.  
  • SUZUKA: Removed false anti-cheat tire wall shadows. Also changed default lap count for Suzuka East Circuit lap count from two laps to four laps.
  • HOMESTEAD: Removed collision mesh for previously removed anti-cheat tire wall. Fixed an issue with some tire walls on wet ribbons, which lacked collisions and featured one-sided textures.

 

PC

  • Fixed an issue with the PC version of the Forza Motorsport 7 free trial version crashing.

 

MULTIPLAYER

  • Added ticker to Timed Races. 

 

 

Quellen
forzamotorsport.net, zuletzt abgerufen am 12.05.2019, 13:42
support.forzamotorsport.net, zuletzt abgerufen am 12.05.2019, 13:42