.

Allzu lange dauert es nicht mehr, bis der nächste MotoGP-Teil in den Handel kommen wird. Nun hat sich der Audio Director Paolo Ogliari vom Entwickler Milestone zu Wort gemeldet und einige Verbesserungen im Soundbereich versprochen.

Bei der Entwicklung der Soundeffekte für das neue MotoGP™17 habe man sich zunächst auf die Aufnahmen konzentriert, wie Paolo schildert:

Zunächst haben wir uns auf die Soundaufnahmen konzentriert, die bei 100% natürlichen Bike-Soundbedingungen stattgefunden haben. Wir haben bestimmte 'schmutzige' Geräusche und Vibrationen gesucht, die bei den unterschiedlichen Motoren wahrgenommen werden können und die ein Bike wie ein Fingerabdruck vom anderen unterscheiden."

 

Ein weiterer Aspekt, der Verbesserungen bei den Sounds bringen soll, ist der Einsatz des Synthesesystems 'REV'. Dieses System ermöglicht die genaue Analyse und das Splitting von Sounds bei unterschiedlichen Drehzahlen der Motoren. Auf Basis der damit erhaltenen Daten können die verantwortlichen Entwickler die Sounds jedes einzelnen Bikes noch präziser und realistischer reproduzieren. Künstliche Reverbs oder hörbare Lücken soll es dadurch nicht mehr gerben. Zudem soll der Sound dadurch insgesamt dynamischer klingen und Übergänge sind fließender und weniger bemerkbar.

Das Ziel der Neuerungen ist ein spürbar und qualitativ besseres Soundsystem in MotoGP™17. Auch sollen die Sounds nun viel näher an die Realität heran kommen und der Audio Director ist optimistisch, dass es durch die Konzentration auf Details gelungen sei.

 

 

MotoGP 17 wird am 15. Juni 2017 für PC, XB1 und PS4/PS4 Pro erscheinen.

 

 

Quelle
The Audio Director Speaks - motogpvideogame.com