.

In Need for Speed Payback wird die größte offene Spielwelt mitgeliefert, die es je in einem Teil der Reihe gegeben hat. Ghost Games und Electronic Arts sind deshalb kürzlich auf die unterschiedlichen Regionen der Spielwelt eingegangen, die sich aus Bergen, Canyons, Wüste und Städten zusammensetzt. Dabei hat jede Region einen eigenen Namen mit eigenen Sehenswürdigkeiten, Events, Sammelobjekten und weiteren.

Bevor wir im Detail auf die unterschiedlichen Ecken von Fortune Valley eingehen, gibt es einen Trailer zum Thema:

 

 

Silver Rock und Boomville


Im Südosten der Spielwelt werdet ihr die Stadt Silver Rock auffinden. Diese steht auf der einen Seite für Glamour, zugleich aber auch für Schmutz. Wenn man weiß wo man suchen muss, wird man beides schnell finden. Die Stadt ist speziell mit ihrem Billionaire's Row gut für eine Spazierfahrt mit dem eigenen Supercar geeignet. 

Boomville ist durch seine Industriegebiete dagegen alles andere als hübsch. Dafür lassen sich nachts schöne Rennen an den Industrieanlagen veranstalten, was die Ecke gerade deshalb wieder attraktiv macht.


Interessante Orte:

  • Ark Tower
  • Lakeside
  • The Barrio
  • Carville International Airport

 

 

 

 

Liberty Desert


Die Wüste befindet sich westlich von der Stadt Silver Rock und ist bestens dafür geeignet, wenn man seiner OffRoad-Leidenschaft nachgehen möchte. In der Region werdet ihr eure Karriere in Need for Speed Payback starten, denn beim dortigen Airfield 73 befindet sich eure erste Garage. Flugzeuge gibt es an dem verlassenen Flugplatz allerdings nicht mehr. Auch von Las Almas Church im Süden der Wüste ist bis auf verlassener Gebäude und liegen gebliebener Fahrzeuge nicht viel übrig geblieben.


Interessante Orte:

  • Airfield 73
  • Fortune Valley Solar Project
  • Fortune Valley Railway Station
  • Las Almas Church

 

 

 

Mount Providence


Nach Stadt und Wüste geht es in die Berge. Mount Providence liegt im Westen von Fortune Valley und es ist der perfekte Ort, um die Stille der Natur zu suchen. Gleichzeitig werden dort auch sehr anspruchsvolle Gebirgsstraßen geboten. Am Marshall Observatory findet sich ein idealer Blick auf den endlosen Himmel - vor allem in der Nacht. Driften ist an diesem Ort übrigens bestens möglich!

Charakteristisch für Straßen in den Bergen sind auch Tunnel. Das Dröhnen des Fahrzeugs hallt durch die Tunnelröhre des Cohen Tunnels, wenn ihr mit hohem Tempo hindurch fahrt. Irgendwo in der Region findet sich dann auch die verschlafene, ruhige und sehr langsame Stadt Braxton. Zeit, mit deinem Sportwagen etwas zu ändern.

Franklin Dome - ein Ort, der im Süden von Mount Providence liegt - lädt nur dazu ein, ein Rennen zum Gipfel des Berges zu starten. 

Interessante Orte:

  • Marshall Observatory
  • Diamond Peak
  • Cohen Tunnel
  • Fortune Valley Resort & Casino
  • Soledad Church
  • Mount Graint
  • Braxton
  • Newhaven Cabins

 

 

 

 

Silver Canyon


Jetzt fehlt nur noch der Canyon, wenn man nach unserer Auflistung von oben geht. Und dieser befindet sich mit dem Silver Canyon im Norden von Fortune Valley. Insgesamt erstreckt sich die Schlucht aber entlang der nördlichen und östlichen Grenze der Liberty Desert bis zu nördlichsten Spitze von Silver Rock. 

Der Silver Dam hält Wasser zurück, bietet aber auch gute Gelegenheiten, das Gaspedal voll durchzudrücken. Schöne Fotos lassen sich auf dem Staudamm aber auch gut machen. Hoch hinaus geht's dagegen auch hier: Die Hitze des Ember Peak lädt dazu ein, um beim Erreichen der Spitze auf die Spielwelt herabblicken zu können.

Interessante Orte:

  • Silver Casino Lodge
  • Silver Dam
  • Ember Peak
  • Ember Valley Visitor's Centre

 

 

Welche Region ist eure Lieblingsregion? Wir sind gespannt!

 

Need for Speed Payback erscheint am 10. November für PC, XB1 und PS4!

 

Quelle
Die Welt von NfS-Payback - ea.com


 

NEWSFLASH

 

Suche


Need for Speed Payback

Entwickler:
Ghost Games

Publisher:
Electronic Arts

Release:
10. November 2017

Plattformen:
PC, Xbox One, PS4