.

Zu Project CARS 2 sind mittlerweile zahlreiche Videos und Testberichte erschienen, die bei einer Kaufentscheidung helfen könnten. Doch nicht jeder möchte seine Kaufentscheidung alleine davon abhängig machen. Vor allem hat jeder Spieler - egal ob privat oder in Fachredaktionen - ein anderes Empfinden, wenn es beispielsweise um ein realistisches Fahrgefühl geht. Umso besser ist es, wenn man das Spiel selbst einmal ausprobieren könnte.

Früher gab es sehr oft Demos, mit denen man genau diese Möglichkeit hatte. Doch im Laufe der Jahre setzten Entwickler immer seltener auch Testversionen für ihre Spiele ein. Bei Project CARS 2 ist dies aber glücklicherweise anders: Seit dem 23. November steht eine Demo des Rennspiels für den PC (Steam), die PS4 (PS4 Pro optimiert) und Xbox One (Xbox One X optimiert) bereit. 

Bei unterschiedlichen Wetterbedingungen können der Ferrari 488 GT3, der Lamborghini Huracán LP610-4 und der Formula Renault 3.5 auf zwei Rennstrecken gefahren werden. Die Demo steht in den jeweiligen Shop zum kostenlosen Download zur Verfügung!

 

 

 

Neben der Demo gibt es auch eine erfreuliche Nachricht für Spieler, die das Rennspiel bereits besitzen: Das Japanese Car Pack steht seit dem 21. November 2017 für alle zum Kauf bereit. Bislang war dieses nur Vorbestellern vorbehalten.

 

 

Quelle
Pressemitteilung vom 23.11.2017