.

Wer seine Fahrkünste in der Realität verfeinern möchte, kann unter anderem an den Winter Training-Angeboten der Mercedes-Benz Driving Events teilnehmen. Die Option ist nicht zwingend günstig, aber dafür kann unter teils extremen Wetterbedingungen mit professionellen Leuten auf Eis und im Schnee geübt werden, was das Zeug hält. Die Teststrecke befindet sich nahe Sorsele in Nordschweden auf einem zugefrorenen See. Die mehr als 15 Kilometer lange Strecke ist vom F1-Rennstreckenarchitekten Hermann Tilke entworfen worden. 

Wenn ihr nicht vierstellige Summen für ein umfangreiches Training in Schweden ausgeben wollt oder keine Zeit zur Verfügung steht, dann bleibt zumindest eine virtuelle Option. Project CARS 2 wird das Mercedes-Benz Driving Event als erstes Rennspiel enthalten. Neben der Strecke ist der deutsche Automobilhersteller noch mit 13 unterschiedlichen Fahrzeugen vertreten. 

Damit das realistische Fahrverhalten und Driften der Fahrzeuge gut simuliert wird, hat Slightly Mad Studios eng mit Mercedes-Benz und dem Team der Driving Events zusammengearbeitet. Auf dieser Weise waren die Entwickler mehrmals am Standort, haben selbst am Training teilgenommen, zahlreiche Daten analysiert und mit Fahrern sowie Instruktoren vor Ort gesprochen. Aber auch die komplexe Fahrzeugphysik und die audiovisuelle Stärke von Project CARS 2 sollen zu einem guten Ergebnis beitragen. 

 

Doch wie sieht das Ergebnis aus? Das verrät der offizielle Trailer zur Eisstrecke!

 

Project CARS 2 wird an diesem Freitag, 22. September 2017, für PC, XB1 und PS4 erscheinen.

 

 

Quelle
Pressemitteilung vom 18. September 2017