.

Lyon/Gladbeck. Slightly Mad Studios und Bandai Namco Entertainment haben Project CARS 2 am heutigen Mittwoch zur Freude aller Fans offiziell angekündigt! Das Rennspiel soll Ende 2017 für PC, Xbox One und PS4 erscheinen. Anders, als Anfang Januar vermutet, wird pCARS2 also nicht um den September herum erhältlich sein. 

Project CARS 2 soll an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Im Mittelpunkt stehen deshalb auch dieses Mal wieder zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, um hohen Realismus, aber auch Zugänglichkeit für Spieler aller Kompetenzstufen zu bieten. Getestet wird das Rennspiel von echten Rennfahrern wie dem zweimaligen LeMans-Champion Tommy Milner oder dem Rallycross-Champion Mitchell DeJong.

 

Neue Features sollen Rennerlebnis verbessern


Wie die Entwickler mitteilen, sollen neue Features und Gameplay-Mechaniken das Spielerlebnis in pCARS2 verbessern. So soll unter anderem die Umwelt eine große Rolle spielen. Durch LiveTrack 3.0 wird es dynamische Tageszeiten, jahreszeitliche Veränderungen sowie wechselnde Wetterbedingungen geben. Deshalb fordern euch nicht nur unterschiedliche Oberflächen wie Asphalt, Schlamm oder Kies. Auch das Wetter kann für neue Herausforderungen bis hin zu Schnee und Eis sorgen.

In Frage kommt für das winterliche Fahrvergnügen unter anderem der offizielle Mercedes Benz Driving Events Winter Training Eis-Track in Schweden:

Diese spezielle Strecke im Spiel ist eine originalgetreue Nachbildung eines exklusiven Veranstaltungsorts, den Mercedes-Benz nahe der Stadt Sorsele im hohen Norden von Schweden erschaffen hat. Die Strecke befindet sich auf einem zugefrorenen See und eignet sich perfekt dazu die Fähigkeiten der Fahrer auf Schnee und Eis zu testen und ihnen Lektionen darüber zu erteilen – sowohl im Spiel als auch im echten Leben.

 

In pCARS2 wird es aber noch weitere besondere Features geben. Dazu gehört beispielsweise die größte Streckenauswahl, die es bei einem Rennspiel je gegeben haben soll. Zudem gibt es eine VR- und 12K-Unterstützung und der Fuhrpark wird mehr als 170 lizenzierte Fahrzeuge umfassen.

Nervenaufreibenden Konkurrenzkampf soll es nach Angaben von Slightly Mad Studios mit dem neuen Online-Championship-Spielmodus geben. Mit diesem können Spieler eigene Ligen erstellen oder anderen beitreten. Außerdem umfasst der neue Modus auch eine integrierte eSports-Funktionalität, eine Director/Broadcaster-Integration und eine Bandbreite an alten und neuen Motorsportklassen.

 

 

Stimmen der Verantwortlichen


Hervé Hoerdt, Vizepräsident für Marketing und Digitales bei BANDAI NAMCO Entertainment Europe:

"Wir sind sehr erfreut darüber, einmal mehr mit Slightly Mad Studios an einem Projekt arbeiten zu dürfen – insbesondere an einem so wichtigen. Der Erfolg von Project CARS ist Zeugnis, dass es immer Raum für Spiele geben wird, die Leidenschaft und Expertise vereinen. Dieser Nachfolger gibt uns die Chance, der gesamten Fanbase und unzähligen weiteren Menschen neue Empfindungen und Sinneseindrücke zu ermöglichen"

 

 Stephen Viljoen, Game Director – Project CARS 2:

„Wir sind selbst ganz begeistert von den bedeutenden Fortschritten, die wir im Bereich der Physik und Mechanik unserer mehr als 170 Fahrzeuge machen konnten. Daneben machen ein enorm bereichertes Klima- und Wettersimulationssystem auf allen 60+ Strecken sowie neu simulierte Oberflächen – Schmutz, Eis, Schnee und Schlamm – Project CARS 2 zum mit Abstand authentischsten und fesselndsten Rennsimulator, den wir jemals erschaffen haben“

 

 

Announcement Trailer + Bilder


Wie bei den meisten Ankündigungen zu Spielen gibt es auch hier einen Announcement Trailer. Erkenntlich werden in diesem unter anderem auch schon einige Aspekte der neuen Wetter-Funktionen. Allerdings gibt es nicht nur die 4 Jahreszeiten inklusive Schneefall, sondern auch authentischen Regen mit realistischer Pfützenbildung an und auf der Rennstrecke:

 

 

 

 

 

Project CARS 2 erscheint Ende 2017 für PC, Xbox One und PS4. Einen genauen Releasetermin gibt es bisher nicht. Wir werden das Spiel im Auge behalten und bei Neuigkeiten berichten!

 

Quelle
Pressemeldung vom 08. Februar 2017, Slightly Mad Studios / Bandai Namco Entertainment