.

Das Wochenende hat begonnen und damit hat Codemasters den 2. Teil der neuen "Dev Insight Series" im Rahmen der Entwicklung von DiRT Rally 2.0 veröffentlicht. Dieses Mal geht es um die Entscheidung, weshalb man sich zum jetzigen Zeitpunkt für die Entwicklung des neuen DiRT-Rennspiels entschieden hat.

 

Ross Gowing (Chief Games Designer bei Codemasters) erklärt unter anderem, dass man in der Vergangenheit unterschiedliche Aspekte abgearbeitet hat. So hat man geschaut, was man im Hinblick zum ersten Teil ausbauen möchte, es gab Recherchen und man hat intern und durch die Community Verbesserungsvorschläge aufgenommen, die in DiRT Rally 2.0 einfließen können. Insgesamt waren diese Faktoren so weit fortgeschritten, dass eine Entwicklung am neuen Teil nun möglich war.

In Folge dessen hat man sich damit beschäftigt, welche Dinge geändert und belassen werden, was den Fans gefallen und nicht gefallen hat und welche neuen Features einen Mehrwert bieten und integriert werden können. Zugleich sollen zusätzliche Features aber auch nicht vom Kern-Fokus des Spiels ablenken. Beliebte Funktionen werden zum Teil besser auch im neuen Spiel enthalten sein. Man habe sich laut Codemasters die nötige Zeit dafür genommen, um alles richtig machen zu können.

 

Quelle
blog.codemasters.com, zuletzt abgerufen am 03.11.2018, 11:28