.

In der nächsten Woche wird ein neues Update für Rocket League auf allen Plattformen verteilt. Unter dem Titel "Fortschritt-Update" fokussiert sich dieses darauf, wie man Erfahrungspunkte sammeln und mit seinen Freunden online spielen kann.

Das neue Fortschrittsystem konzentriert sich vollständig auf die Online-Playlists. Unabhängig von der Höhe eures Levels werdet ihr bei einem Aufstieg immer wieder kostenlose Inhalte erhalten. Dafür wurde auch das Limit von 75 Leveln entfernt. Neu hinzugekommen sind neue Spieler-Titel für die höheren Level und XP-Multiplikatoren. Wie das Forschrittsystem im Detail funktionieren wird, könnt ihr in unserem letzten Artikel zum Spiel nachlesen: Neues Fortschrittsystem + Cross-Plattform-Lobbies + weitere Pläne!

 

 

 

Clubs kommen als neues Social-Feature

Neben dem neuen Fortschrittsystem wird es erstmals die Möglichkeit geben, eigene Clubs zu gründen. Damit soll es einfacher als je zuvor möglich sein, mit Freunden zusammen in einem Team gegen andere Gegner anzutreten. Clubs können von jedem Spieler über einen neuen Menüpunkt "Club erstellen" gegründet werden. Alternativ könnt ihr aber auch einem Club einer anderen Person beitreten. Als Inhaber eines Clubs stehen euch diverse Einstellungen zur Verfügung. Man kann einen Namen, einen Tag und eine Primär- sowie Sekundärfarbe auswählen. Wenn der Club gegründet ist, können...

  • ...neue Mitglieder eingeladen werden
  • ...Club-News veröffentlicht werden
  • ...die Farben des Clubs zurückgesetzt werden
  • ...der Namen oder Tag des Clubs geändert werden.
  • ...der Club aufgelöst werden
  • ...private Matches erstellt und betreten werden.

 

Ihr möchtet aber kein privates Spiel, sondern mit den Club-Mitgliedern in den Online-Playlists spielen? Dies ist kein Problem, denn dies funktioniert wie zuvor. Ihr wählt die gewünschte Playlist aus und werdet mit euren Freunden entsprechend in die Warteschlange eingereiht. Sollten alle Spieler eurer Lobby zu einem Team gehören und auch die Gegner als ihr Team komplett spielen, wird ein Club Match aktiviert. Das bedeutet, dass die Team-Farben im Stadium in die Primärfarben der teilnehmenden Clubs wechseln. Außerdem werden die Club-Namen anstelle der Farben verwendet, wodurch der Club noch besser repräsentiert wird. Sollten die Farben jedoch zu änhlich sein, wird von einem Club die Sekundärfarbe oder notfalls sogar eine neutrale andere Farbe gewählt. 

 

 

Wie funktioniert der Besitz eines Clubs?

Nur der derzeitige Club-Inhaber ist dazu befugt, einen neuen Eigentümer für den Club festzulegen. Die Inhaberschaft kann aufgegeben werden, wenn man den Club verlassen möchte oder man einfach kein Inhaber mehr sein möchte. In jedem Fall muss die Inhaberschaft aber aufgegeben werden, wenn man den Club verlassen möchte, da kein Club ohne Anführer verschollen soll.

[Info: Beachtet, dass für die Club-Namen eine neue Echtzeit-Sprachfilterung eingesetzt wird. Rocket League und PsyNet wird aktiv unangebrachte Namen oder Tags unterbinden.]

Falls ihr einem anderen Club beitreten wollt, geht dies lediglich mit der Einladung des Inhabers. Um eingeladen zu werden, muss erst eine Lobby mit dem Gründer erstellt werden. Danach wird bei einer Einladung ein Pop-Up-Fenster erscheinen, über das ihr beitreten könnt. In einem Club kann es maximal 20 Personen inklusive dem Inhaber geben.

 

Club-Teilnahmen in Online-Spielen und Turnieren

Wenn online in Casual- oder Wettbewerbs-Playlists mit Club-Teilnehmern gespielt wird, wird wie oben geschrieben auf gewohntem Wege über eine Lobby ein Match gesucht. Unabhängig von Club-Teilnehmern kann jede Playlist ausgewählt werden. Sollten die Club-Mitglieder für eine Playlist nicht ausreichen, werden die restlichen Spieler aufgefüllt, die in der Warteschlange unabhängig von einer Mitgliedschaft zur Verfügung stehen. Also so, wie es derzeit auch ohne Club-Feature funktioniert.

Aktuell werden keine Statistiken für Clubs erfasst, sodass Schüsse, Paraden, Siege, Niederlagen und so weiter keine weiteren Auswirkungen auf euren Account und Club haben.

 

Verifizierte Clubs

Verifizierte Clubs sind für Esports-Organisationen vorgesehen, die an der "Rocket League Championship Series (RLCS)" oder der "Rivals Series" teilnehmen. Weiter erhalten alle Clubs eine Verifizierung, die im engen Kontakt zum Spiel oder zu den Entwicklern stehen und von positiv auffallenden Community-Mitgliedern oder Influencern geleitet werden. In den kommenden Wochen werden die Clubs entsprechend nach einer Gründung über die Verifizierung informiert.

 

Häufig gestellte Fragen zu Clubs (FAQ)

F: Kann ich in mehr als einem Club gleichzeitig sein?
A: Ein Account kann nur in einem Club zur selben Zeit sein.

F: Ich möchte meinen Club nicht mehr haben. Was soll ich machen?
A: In diesem Fall kann die Inhaberschaft an ein anderes Mitglied abgegeben werden. Dazu muss der entsprechende Name im Fenster für Clubs ausgewählt werden, bevor sich ein Drop-Down-Menü mit der Transfer-Option öffnet.

F: Wie kann ich meinen Club verifizieren?
A: Aktuell wird nur Psyonix entsprechende Gruppen wegen einer Verifizierung kontaktieren. Alle anderen Gruppen können nicht verifiziert werden.

F: Mein Club ist verifiziert. Was passiert, wenn der Clubname oder das Tag geändert wird?
A: Namensänderungen bewirken den Verlust der Verifizierung.

F: Wo kann es Club Matches geben?
A: Club Matches kann es in den Casual- und Competitive-Playlists geben. Sie gibt es dagegen nicht in privaten Matches und Turnieren.

F: Ich mag die Arena so wie sie ist. Kann ich Club-Farben in Club Matches deaktivieren?
A: Ja! Club Farben können in den Einstellungen optional deaktiviert werden. Dann wird die Arena bei euch in den gewöhnlichen Farben angezeigt.

F: Unterstützen Clubs das plattformübergreifende Spielen?
A: Ja, das werden sie. Allerdings können Spieler solange nicht plattformübergreifend eingeladen werden, bis das RocketID-System erschienen ist. Dies soll aber noch in diesem Jahr der Fall sein.

 

 

 

Weitere Inhalte des Fortschrittupdates

  • Avatar-Rahmen: Ein brandneues Item für die Individualisierung
  • Echtzeit-Filterung für Texte, bezogen auf Clubs und Turniere
  • Neue Errungenschaften und Trophäen
  • Eine Option für Partikel-Details
  • Allgemeine Änderungen und Bug Fixes
  • weiteres...

 

 

Rocket Pass und RocketID

Zum Abschluss des Artikels noch kleinere Informationen zu Rocket Pass und RocketID. Der Rocket Pass wird etwa eine Woche nach dem Release des Fortschrittupdates erscheinen. Im Spiel wird es dafür einen entsprechenden Countdown geben. Die RocketID und plattformübergreifenden Lobbys sind weiterhin in Entwicklung, werden aber voraussichtlich Ende September erscheinen. Aktuell gebe es nach Angaben der Entwickler keine Änderungen an diesem Plan. 

 

 

 

 

Quellen
rocketleague.com (allg. Info zum Update), zuletzt abgerufen am 25.08.2018, 17:06
rocketleague.com (Infos zu Clubs), zuletzt abgerufen am 25.08.2018, 17:06