.

Schluss, aus, vorbei! Die Gamescom 2016 ist seit Sonntag dem 21. August, 18:00 Uhr geschlossen. Generell war dies mit einem Blick in die Zukunft auch der letzte Sonntag, an dem die Messe überhaupt stattgefunden hat. Ab 2017 wird die Gamescom nämlich von Dienstag bis Samstag veranstaltet. Bleiben wir aber hier noch einmal im Jahr 2016 und blicken auf die Zahlen, die rund um das Event entstanden sind.

Genau wie im letzten Jahr haben insgesamt 345.000 Besucher aus 97 Ländern (2015: 96 Länder) das Messegelände zur Gamescom besucht, die in diesem Jahr unter dem Motto "Heroes in New Dimensions" stand. Eine Messe lebt allerdings nicht nur von Besuchern, sondern auch von ihren Ausstellern. 877 Unternehmen (+9% zum Vorjahr) aus 54 Ländern (2015: 45 Länder) haben sich in Köln mit ihren Produkten präsentiert. Das sind so viele wie nie zuvor. Der Auslandsanteil lag bei dem diesjährigen Messeevent bei 68% (+3% zum Vorjahr). Die Fachbesucher werden zu den normalen Besuchern gezählt, von der Koelnmesse jedoch als Anteil aller auch nochmal herausgefiltert. Aufgrund von Veränderungen und Anpassungen bei den Legitimierungsrichtlinien lag die Anzahl der Fachbesucher dieses Jahr nur bei 30.500 Menschen, von denen 53% (2015: 52%) aus dem Ausland gekommen sind.

Gamescom bedeutet nicht mehr nur Spiele in Messehallen zu präsentieren. Die Gamescom hat mittlerweile auch ein riesiges Rahmenprogramm auf dem Messegelände und im Stadtzentrum von Köln. Dieses umfasst die Messe an sich, das Gamescom City Festival und zahlreiche weitere Aktivitäten im Umkreis. Alle Events erbrachten zusammenfassend 500.000 Besucher in die Domstadt.

Top-Aussteller mit großer Vielfalt: Neue Hardware, hunderte Premieren und zahlreiche Blockbuster-Titel wurden auf der Gamescom für verschiedenste Endgeräte präsentiert. Top-Trends waren Virtual Reality, eSports und "Der Spieler als Gestalter". Für die nötige Unterhaltung in und um der Messe sorgte die social media stage (powered by BMVI [Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur]), das cosplay village, family & friends, der gamescom camput und weitere Events.

Die Gamescom 2016 belegte die Messehallen 2, 3.2 und 4 (business area) sowie die Hallen 5-10 (entertainment area) auf einer Gesamtfläche von 193.000 Quadratmetern. Partnerland des diesjährigen Events ist die Türkei gewesen.

 

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH:

"Die gamescom ist für die europäische Computer- und Videospielindustrie die wichtigste Businessplattform. Der Zuwachs um 9 Prozent und die erneut gestiegene Internationalität auf Ausstellerseite bestätigten diese führende Position eindrucksvoll. Mit 345.000 Besuchern aus 97 Ländern auf dem Messegelände und über 500.000 Gästen in der gamescom-Woche haben wir das Thema Computer- und Videospiele in den Messehallen und in der Stadt erlebbar gemacht."

 

 

Aufgrund von Anschlägen in Deutschland vor Beginn der Gamescom wurden die Sicherheitsmaßnahmen angepasst. Diese verschärften Maßnahmen sind von den Teilnehmern jedoch gut aufgenommen worden und Kontrollen seien reibungslos verlaufen.Gerald Böse ergänzt dazu:

"Die stabilen Besucherzahlen haben gezeigt, dass uns Spielefans aus aller Welt insbesondere in diesem Jahr ihr Vertrauen entgegengebracht haben"

 

 

Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU (Bundesverand Interaktive Unterhaltungssoftware), dem Träger-Verband der Gamescom, findet folgende Worte:

"Die gamescom hat in diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt, dass sie nicht einfach nur eine Videospiel-Messe ist, sondern ein 360-Grad-Event zur Zukunft des digitalen Entertainments. Games sind das Leitmedium unserer Zeit, und deswegen kommen immer mehr Partner und Gäste aus Politik, Wirtschaft und vielen Teilen der Gesellschaft zur gamescom, um die Digitalisierung von Medien, Wirtschaft und Gesellschaft zu erleben und darüber zu diskutieren. Das Wachstum im Bereich der nationalen und vor allem internationalen Aussteller unterstreicht die hohe internationale Relevanz der gamescom als wichtigste Business-Plattform der europäischen Games-Branche."

 

Zu viel Text? Hier nochmal alle Zahlen im Vorjahresvergleich im Überblick!
 
Die gamescom 2016 in Zahlen:

Besucherzahl:
2016: 345.000
2015: 345.000

 

davon Fachbesucher:
2016: 30.500
2015: 33.200

 

Internationalität Besucher:
2016: 97 Länder
2015: 96 Länder

 

 

ausstellende Unternehmen*:
2016: 877
2015: 806
* 877 Unternehmen, darunter 272 Aussteller und 11 zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 589 Aussteller und 5 zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland.

 

Internationalität Aussteller:
2016: Auslandsanteil 68 Prozent aus 53 Ländern
2015: Auslandsanteil 65 Prozent aus 45 Ländern

 

Fläche:
2016: 193.000 m²
2015: 193.000 m²

 

Besucher gamescom city festival:
2016: 150.000
2015: 150.000
 

 

2017 findet die gamescom von Dienstag, 22. August, bis Samstag, 26. August in Köln statt!

 

 

Quelle
Pressemitteilung Schlussbericht Gamescom 2016