.

Als sich einige YouTuber im vergangenen Jahr in Piets Wohnzimmer getroffen haben und die Idee zu einem Spenden-Livestream aufgekommen ist, dachte sich mit Sicherheit noch niemand, dass 2016 eine gewaltige Spendensumme von etwa 300.000€ zusammen kommen würde. Die anwesenden Personen waren sichtlich überwältigt und es schien so, als wenn sie die Summe noch gar nicht richtig realisieren konnten.

Schnell merkte man schon gestern Mittag, dass die Spendensumme vom Vorjahr - 123.000€ - ziemlich früh erreicht werden würde. Und so war es auch. Gegen 22:30 stand die Summe bereits fest und der Stream war noch lange nicht vorbei. Zahlreiche Leute haben so viel gespendet, dass alleine durch die Zuschauer zum Schluss rund 203.000€ zusammengekommen sind. Das unglaubliche Spendentempo sorgte bei den teilnehmenden YouTubern etwas für Zeitnot, denn die Spendenziele waren viel zu eng angelegt. Das lag daran, dass man sich an das Spendentempo von 2015 orientiert hat und nicht damit gerechnet hatte, dass es dieses Jahr so viel Geld zusammenkommt. Dies ist natürlich im positiven Sinne gemeint!

Zur Zuschauersumme sind durch Sponsoren dann zusätzlich nochmal 100.000€ hinzugekommen, sodass man nun bei einer Gesamtsumme von etwa 300.000€ landet. Dabei sind Verkäufe in den unterschiedlichen Shops, die zeitweise zusammengebrochen waren, aber noch nicht fest berechnet worden. Selbiges gilt für Aktionen. Doch an wen geht das Geld?

50% der Gesamtsumme wird an den Bundesverband der deutschen Tafel gehen, während die restlichen 50% nochmal an tierische Organisationen aufgeteilt werden. 30% der Restsumme geht an den Tierschutzverein Vier Pfoten und 20% an das Tierheim Herzsprung. Gerade beim Tierheim verbirgt sich eine traurige Geschichte, denn ohne finanzielle Unterstützung hätte es schließen müssen. Friendly Fire 2 hat durch seine zahlreichen Unterstützer nun aber dafür gesorgt, dass genug Geld zum weiteren Betrieb zusammengekommen ist. Nach dem aktuellen Spendenstand erhält das Tierheim etwa 60.000€ und das sorgt für sehr viel Freude, die berührt:

 

Kommt ein Friendly Fire 3?


Geht man nach den gestrigen Aussagen in Stream, dann wird es 2017 auf jeden Fall mit einem 3. Teil weitergehen. Und generell sollte dem gerade wegen der in diesem Jahr erreichten Spendensumme nichts im Wege stehen. Auch die zeitweise 92.000 Zuschauer sind sehr rekordverdächtig.

Grobe Pläne gibt es für ein Friendly Fire 3 aber auch schon. So haben Gronkh und PietSmiet beispielsweise den Vorschlag in den Raum geworfen, einen Stream zu veranstalten, der länger als 12 Stunden geht. Es sei gestern nämlich nicht möglich gewesen, alle geplanten Punkte in den 12 Stunden abzuarbeiten. So müsse man sich nicht stressen und man hätte genügend Zeit für alles, was geplant ist.

 

 

Friendly Fire ist eine 'Wohnzimmeridee', die wohl zu einem der wirkungsvollsten Spenden-Streams geworden ist. Wir freuen uns auf einen 3. Teil!

 

 

Quelle
Gesehene Fakten aus dem 12-stündigen Livestream 'Friendly Fire 2' vom 03. Dezember (15:00) bis zum 04. Dezember (~03:00)