Das soziale Netzwerk Facebook hat rund 1,39 Milliarden Nutzer weltweit und der größte Anteil derer wird sicherlich auch schon einmal den "Gefällt mir"-Button gedrückt haben. Meist passiert das, da einem Nutzer ein Beitrag von einer Seite oder eines Freundes gut gefällt. Nach Vorfällen wie dem Flugzeugabsturz in Frankreich im vergangenen Jahr wurde jener Button aber auch zur Kenntnisnahme und Anteilnahme geklickt. Generell wurde "Gefällt mir" schon lange nicht mehr als nur das angesehen, was die Funktion in Bild und Text eigentlich bedeutet.

Einige Nutzer empfanden "Gefällt mir"-Klicks bei eher negativen Postings dennoch als unangemessen, da sie darin lediglich eine positive Äußerung zu einem Posting sahen. Das Unternehmen Facebook hat sich dem Problem angenommen und nun nach einer Testphase eine Erweiterung des "Gefällt mir"-Buttons eingeführt. Sobald ihr bei einem Posting über den Daumen hovert, bekommt ihr eine Auswahl aus sechs unterschiedlichen Optionen. Dazu gehören der Daumen und ein Herz sowie ein lachender, überraschter, weinender und wütender Smiley. Durch diese Optionen hat der Nutzer die Möglichkeit, gezielter das eigene Empfinden für das aktuelle Posting bei Facebook auszusprechen. Unterhalb der jeweiligen Postings werden die Angaben entsprechend nach den Symbolen sortiert dargestellt.

Somit muss einem ein negativer Beitrag auf Facebook nicht mehr gefallen, damit man die Kenntnisnahme zeigen kann.

 

Gefaellt-mir